Spielberichte

Mo

18

Feb

2019

Tus Leese 1 : 1 SG Schamerloh

Beim Nachholspiel gegen den Tus Leese konnte unsere erste Herren vergangenen Sonntag einen Punkt erobern. Marcel Schauer verwandelte einen Freistoß in der 81. min direkt und konnte die SGS so in Führung bringen. Kurze Zeit später war der Jubel und die Hoffnung auf drei Punkte schon wieder dahin. Vom Tus Leese konnte Tobias Meyer bereits in der 83. Minute wieder ausgleichen.

Somit trennten sich die Mannschaften mit einem Unentschieden.

 

Schonmal zum vormerken: das nächste Spiel ist das Rückrundenderby gegen den SC Uchte. Dies findet am Samstag, den 02.03.2019, um 15 Uhr in Uchte statt.

 

So

03

Mai

2015

I. Herren - SC Marklohe (2:2)

Der Tabellenführer aus Marklohe, mit großer Fanunterstützung angereist, konnte wieder mal auf dem Sportplatz in Bohnhorst keine 3 Punkte holen.
Die ersten zwanzig Minuten des Spiels des Aufstiegsaspiranten gegen die Heimmannschaft der SG Schamerloh gehörte ganz klar den Gästen. In dieser Druckphase der Gäste, die hier durch sicheres Kombinationsspiel und Tempo beeindruckten, kam die Heimelf selten aus der eigenen Hälfte, stand jedoch defensiv sehr solide, obwohl der SC Marklohe durchaus hätte in Führung gehen müssen. Anschließend befreite sich die Heimelf und gestaltete das Spiel bis zur Halbzeit etwas ausgeglichener. In diesem läuferisch sehr intensiven Spiel hatte jedoch Marklohe die Vorteile in der ersten Halbzeit auf seiner Seite, konnte dies jedoch nicht in etwas Zählbares umsetzen.
Die zweite Halbzeit war keine 2 Minuten alt, da ging die SGS durch Helge Wulf in Führung. Postwendend erzielten die Gäste durch ein Freistoßtor von Felix Müller den Ausgleich. Nun kontrollierte Marklohe das Spiel und folgerichtig gingen sie durch einen sehenswerten Fernschuß von Pascal Cousset in der 66. Minuten in Front. Nach dem Rückstand merkte man dann der SGS an, dass sie hier etwas Zählbares behalten wollten und investierten nun wieder mehr und kamen in der 82. Minute durch Tobias Büsching zum Ausgleich, den sie sich durch ihren kämpferischen Einsatz verdient hatten. Beide Mannschaften wollten in den Schlußminuten noch den Siegtreffer erzielen, es blieb jedoch beim Unentschieden.


SGS : Weßling - Haßfeld, Schmidt ( 69. Berghorn M. ), Büsching, Wulf, Block F., Barg, Hormann M. ( 80. Sadiku ) , Duru, Block M. , Berghorn L.

Marklohe : Bielenberg - Nietfeld ( 29. Meyer ), Cousset, Bergmann, Lippel, Spamer, Frohmann, Wellner ( 79. Müller n. ), Hütt ( 46. Stute ) , Schlamann, Müller M.

1:0 Wulf ( 47. )
1:1 Meyer ( 50. )
1:2 Cousset ( 66. )
2:2 Büsching ( 82. )

0 Kommentare

So

22

Mär

2015

I. Herren - TSV Eystrup (1:5)


Einen verdienten Sieger fand die Partie zwischen der Heimmannschaft aus Schamerloh und dem Gast vom TSV Eystrup.
Das Spiel begann mit einem kurzen Abtasten beider Mannschaften im Mittelfeld. Der erste konstruktive Angriff der SGS führte in der 10.Minute zur Führung durch Mustafa Duru. Anschließend übernahm der Gast aus Eystrup die Initiative und erarbeitete sich mehrere Torchancen, die vielfach vom gut haltenden Heimtorwart Sören Weßling vereitelt wurden.Schamerloh war durch Konterchancen gefährlich. In der 39. Minute fiel dann doch der Ausgleich nach einem Mißverständnis in der Schamerloher Abwehr. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeit.
In der zweiten Halbzeit fand die SG Schamerloh quasi nicht mehr statt und der Gast begann eine Minute nach dem Wiederanpfiff damit das Ergebnis im regelmäßigen Zeitabstand zu erhöhen. Als Doppeltorschützen taten sich hier Saad und Sufjan Haso hervor. Nach dem 1:4 in der 77. Minute und einer gelb-roten Karte für den Schamerloher Keeper war die Partie dann endgültig entschieden und die Heimelf konnte sich beim Gast bedanken, dass sie nicht jede Torchance konsequent ausgenutzt haben.




SGS : Weßling - Langhorst, Haßfeld, Duru , Wulf, Block, Barg, Hormann M., Berghorn M.( 80. L.Meier ), Berghorn L. ( 70. Hormann J. ), Wege ( 70. Wilke )

Eystrup : Haberzettl - Hellmold, Schramm ( 46. Houra ), Krüger, Houra, Broschwitz ( 46. Omar ), Feyaz ( 85. Dischinger ), Güsen, Haso, Haso, Musikantow

1:0 Duru ( 10. )
1:1 Barg ET ( 39. )
1:2 Haso ( 46. )
1:3 Haso ( 55. )
1:4 Haso ( 77. )
1:5 Haso ( 88. )

Gelb-Rot : Weßling ( 80. ) wiederholtes Foulspiel




Mo

09

Mär

2015

I. Herren - SCB Langendamm (2:2)

Das Abstiegsduell zwischen dem SCB Langendamm und der Heimelf aus Schamerloh hatte verdientermaßen auf dem Sportplatz in Bohnhorst keinen Sieger.

Der Gast aus Langendamm erwischte einen optimalen Start und ging in der 2. Minute nach einer Ecke begünstigt durch eine Unachtsamkeit der Heimelf durch Danny Kramer früh in Führung. Sichtlich geschockt präsentierte sich anschließend die SGS. Es war quasi kein Offensivspiel und Zweikampfverhalten vorhanden. Ballverluste und Fehlpäße waren an der Tagesordnung. Der Gast aus Langendamm versuchte immer wieder durch lange Bälle und gefährliche Standards für Gefahr vor dem Tor von Sören Weßling zu sorgen.

Nach der Pause präsentierte sich die SGS wesentlich wacher und agiler. Die Pausenansprache von Trainer Torsten Wulf hatte seine Wirkung gezeigt. Sie gingen den Gast wesentlich früher an und ließen im Mittelfeld keine Freiräume mehr zu. Folgerichtig erzielte Tobias Büsching durch einen Kopfball das verdiente Unentschieden. Doch kurze Zeit später lag man durch einen Kopfballtreffer, der erste Angriff der Langendammer, wieder in Rückstand. Man gab sich jedoch nicht auf und zehn Minuten vor Schluß erzielte Mustafa Duru nach einer Ecke wiederum den Ausgleich. Da man sich dann aber keine effektive Torchance mehr erarbeitete blieb es bei dem für beide Mannschaften nicht weiterbringendem Unentschieden.

 

SGS : Weßling - Langhorst, Haßfeld, Büsching , Duru , Wulf, Block, Barg, Hormann M. ( 80. Schmidt ), Hormann J. ( 46. Berghorn M. ), Berghorn L.

 

SCB : Habbe - Tischer, Janzen, Hinrichs, Krüger, Thomas, Schell, Klann, Kruska, Kramer, Hüffmann

 

0:1 Kramer ( 2. )

1:1 Büsching ( 69. )

1:2 Thomas ( 75. )

2:2 Duru ( 80. )

0 Kommentare

So

30

Nov

2014

I. Herren - SC Haßbergen (2:1)

Im letzten sehr gut besuchten Heimspiel des Jahres merkte man der Heimelf von Anfang an, dass man gegen den hoch eingestuften SCH etwas Zählbares erreichen wollte.Somit entwickelte sich von Anfang an ein Duell auf Augenhöhe, was sich hauptsächlich im Mittelfeld abspielte. Schamerloh versuchte durch strukturierte Angriffe was zu erreichen, Haßbergen griff vielfach auf lange Bälle zurück, beide Varianten jedoch ohne Erfolg, so dass man sich zum Ende der ersten Halbzeit der Kälte anpasste.Von einem tabellarischen Unterschied war nichts zu sehen, so dass man mit einem gerechten Unentschieden in die Halbzeit ging.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit war Haßbergen anzumerken, dass Sie hier die drei Punkte mit nach Hause nehmen wollten. In der 47. Minute gab es die Riesenchance zur Führung aus 7 Metern, die vom Schamerloher Keeper prächtig gehalten wurde. Schamerloh hielt kämpferisch prächtig dagegen und kämpfte sich ins Spiel zurück. Nach einem klasse vorgetragenem Angriff über die linke Seite ging die Heimelf verdient in Führung. Bis 15 Minuten vor Schluß hatte man die Oberhand übers Spiel und ließ keine nennenswerten Chancen mehr zu. Dann verlor man den Faden und Haßbergen nutzte die Schwächephase zum Ausgleich.Die Heimelf gab jedoch nicht auf und versetzte in der 86. Minute dem Gast aus Haßbergen durch das zweite Tor von Frithjof Block den endgültigen K.O.
Somit konnte man den verdienten zweiten Heimsieg in dieser Saison einfahren.

SGS : Weßling - Langhorst, Haßfeld, Büsching ( 87. Schmidt ), Duru ( 39. Hormann M. ), Wulf, Block, Barg, Berghorn M., Brandhorst ( 83. Sadiku ), Berghorn L.

SCH : Erler- Pachonik, Cordes, Bultmann, Bruchmann, Hagebölling, Bultmann, Goehler, Lausmohr ( 82. Bshaar ), Dreppenstedt, Ziehm ( 46. Grünert )

1:0 Block ( 56. )
1:1 Grünert ( 81. )
2:1 Block ( 86. )







0 Kommentare

So

09

Nov

2014

I. Herren - SV Husum (1:1)

Wieder mal heimste die Heimmannschaft gegen einen spielerisch stärkeren Gegner einen Punkt im Kampf gegen den Abstieg ein.
In der ersten Halbzeit war es ein relativ ausgeglichenes Spiel in dem Husum die bessere Spielanlage hatte, aber der Gastgeber aufgrund einer taktisch und kämpferisch guten Leistung stark dagegen hielt und immer wieder mit Kontermöglichkeiten für Gefahr vor den Husumer Tor sorgte. Die erste Großchance hatte dann auch die SGS, jedoch wurde der Ball auf der Linie per Kopf geklärt. Dann hatten die Husumer nach 20 Minuten zwei Riesenchancen, de jedoch kläglich vergeben wurden. Folgerichtig mußte eine nicht richtig getroffenen Volleyabnahme von einem Husumer Spieler in der 35.Minute für die Gästeführung sorgen. Doch die Heimelf schlug postwendend nach einem Eckball durch Tobias Büsching zurück und so ging es mit einem Unentschieden in die Pause.
In der zweiten Halbzeit merkte man den Husumern an , dass sie sich mit dem einen Punkt hier nicht zufrieden geben wollten,was sie durch einen Lattenkopfball direkt nach Wiederanpfif zum Ausdruck brachten. Der Gast hatte nun starkes Übergewicht, konnte jedoch die entstehenden Möglichkeiten nicht nutzen und scheiterte immer wieder an der Schamerloher Defensive. Die SGS hatte noch vereinzelte Konterchancen, die man jedoch nicht konzentriert genug zu Ende spielte um den Favoriten noch ein Bein zu stellen.

SGS : Weßling - Haßfeld, Hormann J., Büsching, Duru, Soll ( 75. Woesner ), Block, Barg, Hormann M. ( 63. T. Schmidt ), Brandhorst, Sadiku ( 63. L. Berghorn )

Husum : Könemann - Feist, Tahpanya, Cobzas, Stallmann, Kästner, Hahn, Mrsic, Biler, Reuter, Borcherding, Hoffmann, Bartling, Fischer

0:1 Stallmann ( 35. )
1:1 Büsching ( 41. )

0 Kommentare

So

26

Okt

2014

I. Herren - SV Landesbergen (2:2)

Im Aufeinandertreffen mit dem Ex-Trainer Wolfgang Axmann verdiente sich die Heimelf über 90 Minuten einen Punkt.
Der Gast jedoch legte los wie die Feuerwehr und setzte das Tor von Sören Weßling in der ersten Viertelstunde unter Dauerdruck, so dass die Abwehr der SGS mächtig ins Schwimmen geriet. Der Keeper konnte durch starke Paraden mehrmals den Führungstreffer verhindern. Doch durch einen schnell ausgeführten Freistoß ging der LSV folgerichtig in Führung. Anschließend hatte sich die Heimelf gefangen und nahm das Heft langsam in die Hand und erspielte sich in der ersten Halbzeit gute Torchancen, die leider nicht genutzt wurden. Der LSV kam gegen die Leidenschaft und den Kampf der SGS nicht wieder richtig ins Spiel rein.
Somit wäre ein Unentschieden zur Halbzeit mehr als gerecht gewesen.
In der zweiten Halbzeit setzte die SGS dann nach 10 Minuten ihre Bemühungen in ein Erfolgserlebnis um. Frithjof Block traf aus 20 Metern zum 1:1. Nun kam auch der LSV wieder in Spiel und es ging hin und her und das Spiel wurde etwas hektischer durch ein von Zweikämpfen geprägtes Spiel. In der 63. Minute zeigte der Schiri nach einem Foulspiel der SGS auf den Elfmeterpunkt und diese Chance ließ sich Seid Haso nicht entgehen und brachte den LSV wieder in Führung. Die Heimelf jedoch ließ die Köpfe nicht hängen und machte weiter Druck nach vorne. 20 Minuten vor Schluß stellte Frithjof Block mit seinem zweiten Tor das Unentschieden wieder her. Anschließend gab es auf beiden Seiten noch Chancen auf den Siegtreffer, diese wurden jedoch teilweise kläglich vergeben und man beendete das Spiel mit einem gerechten Unentschieden.

SGS : Weßling - Soll ( 68. Hormann M. ), Haßfeld, Büsching, Duru, Wulf, Block, Barg, Berghorn M.( 46. Steinmann ), Brandhorst, Sadiku ( 82. Hormann J. )

LSV : Nortmeier - Graue, Jabri, Mohamad-Hasso, Witt, Elsner ( 81. Knop ), Haso S. Haso J., Haso H., Khalaf ( 55. Müller ), Haso M.

0:1 J. Haso ( 15. )
1:1 Block ( 55. )
1:2 S. Haso ( 63. ) FE
2:2 Block ( 69. )

0 Kommentare

So

12

Okt

2014

I. Herren - SV Sebbenh./ Balge (2:3)

Bei bestem Fußballwetter auf dem Bohnhorster Sportplatz verließ der Gast als glücklichere Mannschaft den Platz als Sieger. Über die 90 Minuten verteilt sah man die Differenz in der Tabelle aber keineswegs. Die Heimelf ging schon in der 6.Minute durch einen Kopfball von Tobias Büsching in Führung. Sicherheit gab es dadurch aber leider nicht, so dass beide Mannschaften in der ersten Halbzeit kein wirklich kreisligawürdiges Spiel ablieferten. Der Gast aus Sebbenhausen glich prompt 4 Minuten später aus und ging durch einen Freistoß kurz vor Ende der ersten Halbzeit in Führung.
Nach einer reinigenden Pausenansprache beider Trainer kam die Heimelf besser in die zweite Halbzeit und Tobias Büsching erzielte mit seinem zweiten Tor den verdienten Ausgleich. Anschließend war es wieder ein Duell auf Augenhöhe, wobei Dennis Strecker nach einem Eckball per Kopf den Führungstreffer für seine Elf erzielte. Der verdiente Ausgleich der Schamerloher in der 85. Minute wurde durch eine fragwürdige Entscheidung des Schiedsrichtergespanns leider nicht anerkannt.

Aufstellung :

SGS : Weßling - Langhorst, Haßfeld, Hormann J., Büsching,  Duru, Wulf ( 66. Schmidt ), Block, Barg , Dohrmann (58. Berghorn M. ) , Brandhorst ( 72. Hormann, M. )

SVSB :Meyer - Rademacher, Struss, Friebe ( 26. Bergmann ), Berg, Peimann, Koppermann, Strecker ( 83. Papenhausen ), Struss, Tomaszewski ( 89. Hinz ), Krüger

1:0 Tobias Büsching 6.
1:1 Tomaszewski 10.
1:2 Koppermann 37.
2:2 Tobias Büsching 57.
2:3 Strecker 72.

90. Krüger ( Gelb-Rot )

0 Kommentare

So

07

Sep

2014

I. Herren - ASC Nienburg (2:2)

In einem engagiert vorgetragenem Spiel beider Mannschaften sah man der Heimelf auf dem Bohnhorster Sportplatz von Anfang an an, dass sie auf Wiedergutmachung für die Niederlage in der Vorwoche aus war. Folgerichtig ging sie durch Helge Wulf früh in Führung. Der ASC wurde nun energischer und nach dem Gerrit Haßfeld für die SGS auf der Linie noch klären konnte, erzielte Gino Feuchte in der nächsten Aktion den dann verdienten Ausgleich.Doch Schamerloh ließ sich davon nicht beeindrucken und man ging durch Mustafa Duru in der 32. Minute wiederum in Führung, was dann auch das Halbzeitergebnis bedeutete.
Nach Wiederanpfif merkte man dem ASC den Willen an das Spiel noch drehen zu wollen und nachdem die Schamerloher Abwehr in einer Aktion den Gegenspielern zu viel Raum ließ erzielte Arif Aslan den Ausgleich per Kopf. Anschließend drängte der ASC auf den Führungstreffer doch Schamerloh hielt kampfstark dagegen und hatte durch einige Kontermöglichkeiten ebenfalls noch Siegchancen. Letzendlich ging das spiel mit einem verdienten Unentschiden zu Ende und die Heimelf holte den ersten Punkt in der noch jungen Saison.

Aufstellung :

SGS : Weßling - Langhorst, Haßfeld, Hormann M., Duru, Wulf, Block, Barg , Dohrmann , Schmidt ( 75. Sadiku ), Berghorn M.

ASC : Pedros - Kühlcke, Czyborra, Akbas, Grabowski, Brearley, Kühlcke ( 85. Erkan ), Aslan, Feuchte, Riedel, Riedel

1:0 Helge Wulf 7.
1:1 Gino Feuchte 22.
2:1 Mustafa Duru 32.
2:2 Arif Aslan 52.

0 Kommentare

Mo

25

Aug

2014

I. Herren - Loccum (0:1)

In einem typischen null-null-Spiel ging der Gast aus Loccum als die glücklichere Mannschaft nach 90 Minuten als Sieger vom Platz.
In der ersten Hälfte des niveauarmen Spiels konnte man die Torchancen beider Mannschaften an einer Hand abzählen, das Ballgeschehen spielte sich hauptsächlich zwischen den beiden Strafräumen ab, ohne dass eine Mannschaft wirklich den gegnerischen Torwart in Gefahr brachte.  Loccum hatte leichte Feldvorteile, da sich die Heimelf in der Vorwärtsbewegung zu viele Fehlpässe leistete. Eine Torchance der Loccumer wurde von Sören Weßling nach einer Viertelstunde hervorragend pariert. Weitere Aktionen in Richtung Tor waren zwei Freistöße der SGS und von Loccum.
Nach der Halbzeit dachte man dass das Spiel mehr Fahrt aufnimmt, nachdem Loccum direkt nach Wiederanpfiff eine Riesenchance durch Marc Thomas hatte. Doch die nächsten zwanzig Minuten verflachte das Spiel dann wieder bis Frithjof Block aus 20 Metern nur den Pfosten des Loccumer Gehäuses traf. Im Gegenzug setzten die Loccumer einen Kopfball an die Latte und somit mußte in der 75. Minute schließlich ein Freistoß für die Entscheidung herhalten. Schamerloh versuchte danach nochmal einen Punkt zu retten, doch zwei Torchancen wurden leichtfertig vergegeben und in der Schlußsekunde stand der Pfosten wiederum im Weg.

Aufstellung :

SGS : Weßling - Langhorst, Haßfeld, Hormann M. ( 82. Sadiku ), Duru, Wulf, Block, Barg , Brandhorst ( 65. Dohrmann ), Berghorn L., Steinmann ( 82. Hormann J.)

Loccum : Wesemann - Kuhlmann ( 76. Lampe ), Kliver, Armut ( 57. Heinze L. ), Thomas, Piepenbrink, Heinze T., Nürge, Harmening, Lükens, Breiter ( 70. Szykora )
0 Kommentare

Mo

11

Aug

2014

I. Herren - Stöckse (1:4)

Im ersten Punktspiel der Saison merkte man den beiden Mannschaften in der ersten Halbzeit an, dass keiner einen frühen Fehler begehen wollte und somit spielte sich das Geschehen hauptsächlich zwischen den beiden Strafräumen ab , ohne dass eine nennenswerteTorchance heraussprang. Schamerloh stand hinten sehr kompakt und startete zwischendurch vereinzelte Konterversuche. Stöckse wußte ebenso in der ersten Halbzeit keine Mittel gegen die generische Defensive zu finden. In der 39. Minute fiel dann der Führungstreffer begünstigt durch einen Stellungsfehler in Stöckses Abwehr durch einen sehenswerten Lupfer von Helge Wulf über den Keeper hinweg. Mit diesem Ergebenis ging es dann in die Halbzeit.
Mit Wiederanpfiff merkte man der Stöckser Mannschaft an, dass sie sich so nicht zufrieden geben wollten und sie verwandelten den Rückstand bis zur 64. Minute in eine 2:1 Führung, ebenfalls begünstigt durch individuelle Fehler.
Dann wurde das Spiel hektisch und der Schiedsrichter schickte eine Viertelstunde vor Schluß erstmal je einen Spieler Schamerlohs und Stöckses mit einem Platzverweis frühzeitig zum Duschen. Kurze Zeit danach dezimierte sich die Heimelf nochmals mit einer roten Karte und Stöckse nutzte die Feldüberlegenheit und stockte das Ergebnis mit zwei weiteren Toren auf.

Aufstellung :

SGS : Weßling - Langhorst, Haßfeld, Hormann, Duru, Wulf, Block, Barg ( 62. Büsching ), Brandhorst ( 73. Schmidt ), Berghorn L., Steinmann ( 46. Berghorn M. )

Stöckse : Hormann - Tunc, Fiedler, Kuhlmann ( 87. Bobek P. ), Groß, Pust ( 74. Baydak A.), Baydak R., Büscher, Wagner, Schüttpelz, Bobek C. ( 46. Heidel )

1:0 Helge Wulf 39. Minute
1:1 Andreas Groß  56. Minute
1:2 Ramon Heidel  64. Minute
1:3 Torben Wagner   82. Minute
1:4 Torben Wagner   90.+2. Minute

Rot : Tobias Büsching ( 77. ) , Jan Hormann ( 80. ) , Florian Schüttpelz ( 77. )

0 Kommentare

Mo

28

Apr

2014

I. Damen - PSV Grün-Weiß Hildesheim (4:3)

(GS) Trotz erheblicher Personalprobleme kamen die Oberligadamen der SG Schamerloh zu einem schwer erkämpften 4:3 Heimerfolg gegen den PSV Grün-Weiß Hildesheim. Trainer Stickdorn hatte aufgrund der vielen Ausfälle umgestellt und die etatmäßige Innenverteidigerin Isabel Könemann ins Mittelfeld beordert. Dieser Schachzug sollte sich gleich auszahlen, denn Könemann traf bereits in der 3.min zur Führung. Die Heimlef nahm diesen Schwung mit in die Partie und hätte bereits nach einer Viertelstunde 3:0 führen können. Doch ausgerechnet als Hildesheim etwas besser in die Partie kam erhöhte Juliana Meier auf 2:0. Den Anschlußtreffer im direkten Gegenzug beantwortete erneut Meier nur 3 Zeigerumdrehungen weiter mit dem eigentlich beruhigenden und auch verdienten 3:1. Doch die zweite Halbzeit zeigte ein anderes Bild. Die Gäste kamen wesentlich engagierter aus der Kabine und drückte Schamerloh jetzt in die eigene Hälfte. Vor allen Dingen die starke Sara Raulfs stellte die SGS-Abwehr immer wieder vor Probleme. Sie war es dann auch die in der 55.min auf 2:3 verkürzte. Aufgrund einer jetzt viel zu hohen Fehlpaßquote kamen die Gastgeberinnen kaum noch zu Entlastungsangriffen. Bei einer der wenigen guten Aktionen wurde Kristin Berghorn bei ihrem überzeugendem Startelfdebüt gefoult. Den anschließenden Freistoß von Katharina Schmidt erwischte die PSV-Torfrau erst hinter der Linie, und das umsichtige Schiedsrichtergespann um Liane Lindenberg entschied sofort auf Tor. Bei der anschließenden Diskussion vergriff sich eine Gästeakteurin im Ton und flog vom Platz. Eigentlich gute Voraussetzungen um das Spiel jetzt in Ruhe über die Zeit zu bringen, doch der postwendende Anschlußtreffer ließ wieder hektische Betriebsamkeit in den Schamerloher Reihen aufkommen. Doch mit einer starken kämpferischen Leistung wurde der letztendlich verdiente Sieg über die Zeit gerettet. 

 

Schamerloh: Rödenbeck – Dunkhorst – Hävemeier, Skibba – Könemann (79. N, Emmrich), Wehrenberg, Schmidt, Schäkel, Berghorn (75.Klöpper) – Meier, Schröder

 

Torfolge: 1:0 (3.min) Isabel Könemann, 2:0 (30.min) Juliana Meier, 2:1 (31.min) Ramona Holzmann, 3:1 (34.min) Juliana Meier, 3:2 (55.min) Sara Raulfs, 4:2 (70.min) Katharina Schmidt, 4:3 (73.min) Sara Raulfs

 

Aufälligste Spielerin: Kristin Berghorn

 

Schiedsrichterin: Liane Lindenberg mit einer souveränen Vorstellung, auch wenn die etwas zu lange Nachspielzeit die Schamerloher Nerven ein wenig strapazierte

0 Kommentare

Mo

07

Apr

2014

I. Herren - SG Hoya (2:3)

Die SGS zeigte von Beginn an das sie gewillt war im Abstiegskampf endlich einmal ein Lebenszeichen zu senden. Von der ersten Minute an die die Heimelf die deutlich aktivere Mannschaft und hatte bereits in der Anfangsphase zwei Hochkarätiger. Das es war wie so oft in dieser Saison. Viel Aufwand, wenig Ertrag. Entweder stand das Aluminium im Weg, oder aber man scheiterte am eigenen Unvermögen. Nach dieser Druckphase verflachte das Spiel dann etwas, das meiste Geschehen spielte sich im Mittelfeld ab. Wenn es allerdings gefährlich wurde dann nur vor dem Kasten der Gäste. Die zweite Halbzeit begann mit einer kalten Dusche. Hoya ging mit der ersten halben Chance in Führung. Dieser Treffer zeigte deutlich Wirkung bei der Heimelf, und als kurze Zeit später gleich doppelt in Unterzahl geriet, sprach nichts mehr für die SGS. Doch selbst jetzt waren die Gastgeber besser, und in der 79.min fiel der hochverdiente Ausgleich. In der Schlußphase überschlugen sich dann die Ereignisse. Kurz vor Schluß ging Hoya mit der zweiten Chance erneut in Führung. Schamerloh warf nun alles nach vorne und fing sich in der Nachspielzeit dann einen Konter zum 1:3. Der Anschlußtreffer im direkten Gegenzug fiel zu spät.

 

SG Schamerloh: Weßling – G. Hassfeld – Gräper, L.Berghorn – Braun, T. Hassfeld, H.Wulf, Barg (57.Batey), Schmidt (57.Büsching) – Bredemeyer, Schauer

 

SG Hoya: Schröder – Pilarski, von Behr, Boyer, Wohlers (88. F. Steinbach), A.Omar (89.Abdel Omar), T.Hormann, S.Steinbach (65.Martin Hormann), Singelmann, Alscheikh, Gören

 

Torfolge: 0:1 (50.min), Laurintz Singelmann, 1:1 (80.min) Tobias Büsching, 1:2 (87.min) Jan-Behrendt Boyer, 1:3 (90.+2) Abdel salam Omar, 2:3 (90.+3) Tobias Büsching

 

75.min: gelb/rot: Philipp Braun

68.min: rot: Helge Wulf

2 Kommentare

Mo

24

Mär

2014

I. Herren - TuS Leese (0:2)

In der ersten Halbzeit war beidne Mannschaften anzumerken, dass hier heute kein Schönheitspreis zu gewinnen ist und es entwickelte sich ein Spiel auf augenhöhe  was sich hauptsächlich im Mittelfeld abspielte und durch viele Zweikampfaktionen geprägt war. Einzige Höhepunkte waren ein zwei klare Chancen für die SGS und ein Lattentreffer auf Leeser Seite.
Die zweite Halbzeit begann ähnlich wie die Erste, jedoch merkte man der SGS an, die drei Punkte zu Hause behalten zu wollen.
Auf beiden Seiten jedoch langte es nur zu vereinzelten Vorstößen mit Torchancen. Als die SGS das Heft in die Hand nahm und hinten etwas öffnete, hatte Leese durch eine berechtigten Foulelfmeter die große Chance zur Führung. Der Elfmeter wurde jedoch verschossen. Eine Minute später machte es der Elfmeterschütze dann besser und traf aus freistehender Position zum 1:0.
Nun versuchte Schamerloh nochmal zum Ausgleich zu kommen, was Leese dann allerdings durch einen eiskalt verwandelten Konter zum 2:0 Endstand verhinderte.

 

SGS : Weßling - Langhorst, Haßfeld G. , Gräper, Büsching ( 60. Wulf T. ) , Braun, Wulf H. ( 70. Schmidt ),Bredemeyer, Haßfeld T., Berghorn, Schauer

 

Leese : Schierbaum - Hockemeyer, Kerbel, Reuter, Harmening, Rabe, Jezek, Majewski, Twachtmann ( 75. Philipp ), Gerberding, Dützmann ( 66. Hotze )

 

0:1 82. Rabe
0:2 90. Philipp

0 Kommentare

Sa

08

Mär

2014

SBV Erichshagen II – SGS III (0:6)

Im ersten Spiel der Meisterrunde ging es zum SBV Erichshagen, wo man auf viele bekannte Gesichter traf. Die SGS machte von Anfang an Druck, war aber vor dem gegnerischen Tor einfach zu harmlos. Nach zahlreichen vergebenen Chancen nutzte dann Torjägerin Sonja Ötting einen Abwehrfehler zum 0:1. Stephanie Lüdeking und Christin Heineking erhöhten auf 3:0 aus Schamerloher Sicht zur Pause. Die zweite Halbzeit begann wie die erste: Schamerloh machte Druck, fand aber kein zwingendes Mittel die tiefstehende Abwehr der Erichshagener zu überwinden. Sonja Ötting nach schöner Einzelaktion, Christina Thiermann und Bianka Siebert stellten den 0:6 Endstand her.

 

SGS: Carolin Lange – Stephanie Lüdeking – Christina Thiermann – Kathrin Holthöfer – Sonja Ötting – Bianka Siebert – Masha Hillmann – Christin Heineking – Nicole Heineking

0 Kommentare

So

10

Nov

2013

I. Herren - FC Nienburg (3:2)

In einem spannenden Kreisligaspiel setzte sich die SG Schamerloh letztendlich verdient mit einem knappen Sieg durch und holte somit drei wichtige Punkte.
Das Spiel auf dem Sportplatz in Bohnhorst begann von beiden Mannschaften ohne richtigen Drang etwas nach vorne entwickeln zu wollen. Nach ca. 10 Minuten übernahm die Heimelf dann das Kommando und spielte sich die ersten Chancen heraus. Doch die Schamerloher brachten es fertig auch die besten Torchancen, freistehend vorm leeren Tor, in nichts Zählbares umzuwandeln. Auf der anderen Seite fiel dann , wie aus dem Nichts, der Führungstreffer für den FC durch Ramon Heidel. Kurz vor der Pause hatte Helge Wulf mit einem Pfostentreffer nach einem Freistoß auch noch das Pech auf seiner Seite.
Nach Wiederanpfiff merkte man, dass Wolfgang Axmann die richtigen Worte in der Kabine gefunden hatte, da die SGS gleich mit Druck aufs Nienburger Tor begann und zwei Minute nach Wiederanpfiff den Ausgleich durch ein Eigentor erzielte. Anschließend ließ man die Nienburger etwas mehr ins Spiel kommen, doch die Chancen waren auf Schamerloher Seite durch Nico Bredemeyer  und wiederum einen Pfostentreffer von Helge Wulf nach einer Ecke. In der 64. Minute erzielte Nico Bredemeyer dann die verdiente 2:1-Führung. Doch das tat dem Schamerloher Spiel anscheinend nicht gut und man ließ dem Gegner mehr Platz, den wiederum Ramon Heidel mit seinem zweiten Tor zum Ausgleich nutzte. Doch der Schamerloh er Wille das Spiel zu gewinnen war wieder geweckt worden und Tobias Büsching erzielte den umjubelten Siegtreffer. Ein besonderes Lob gilt dem Schiedsrichter Wilm Laue, der das Spiel jederzeit souverän leitete.

SG Schamerloh :  Weßling - Langhorst, Haßfeld, Gräper, Büsching, Wulf H., Bredemeyer, Barg ( 62. Brandhorst ), Batey
 ( 80. Gosewehr ), Berghorn, Schauer

FC Nienburg : Kerkow - Elzain, Baydak, Heidel, El-Zein, Baydak, Elezoski, Groß, Eggers, Hopstock ( 72. Alkadi ), Eggers

0:1 29. Heidel
1:1 47. Eigentor
2:1 64. Bredemeyer
2:2 70. Heidel
3:2 80. Büsching

0 Kommentare

Mo

14

Okt

2013

SG Schamerloh - SV G-W Stöckse (4:1)

In einem hart umkämpften und von Zweikämpfen geprägtem Spiel fuhr die SG Schamerloh verdient die drei Punkte auf dem Sportplatz in Bohnhorst ein.
Bereits in der zweiten Minute ging die Heimelf durch einem Treffer von Gerrit Gräper in Führung. Kurze Zeit später erhöhte die SGS durch Tobias Büsching wunderschönen Volleytreffer auf zwei zu null und konnte das Spiel nun etwas beruhigter gestalten. Das Spielgeschehen spielte sich anschließend hauptsächlich im Mittelfeld ab und  beide Mannschaften hatten vereinzelt Torchancen, aber es sprang nichts Zählbares , bis auf ein nicht gegebenes Abseitstor von Stöckse, heraus. Kurz vor der Halbzeit schwächte sich der Gast aus Stöckse durch eine klare rote Karte gegen Jan Dase. Im Anschluß erzielte die SGS nach einem hervorragend vorgetragenem Konter nach toller Vorarbeit durch Marcel Schauer das dritte Tor. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause.
In der zweiten Halbzeit versuchte die SGS das Ergebnis zu verwalten und hatte dabei ein, zwei hunderprozentige Chancen das Spiel endgültig zu entscheiden. Jedoch verkürzte Stöckse durch einen berechtigten Foulelfmeter noch einmal auf drei zu eins und hatte anschließend noch zwei große Chancen, die durch das Aluminium und Kevin Batey auf der Linie geklärt wurden. Kurz vor Schluß konterte die Heimelf dann nochmal effektiv und Frithjof Block machte mit seinem ersten Tor im Seniorenbereich den Sack zu.

 

Schamerloh : Weßling - Langhorst, Haßfeld, Gräper, Schmidt ( 46. H.Wulf ), Büsching, Braun ( 65. Barg ) ,T. Wulf, Bredemeyer  ( 70. Block ), Batey, Schauer

 

Stöckse : Bremer - Baydak, Schneider, Dase, Kuhlmann, Ringel, Brede, Pust, Büscher, Wagner, Bobek, Bobek, Schütze, Schlemermeyer

 

1:0  G. Gräper ( 2. )
2:0  T. Büsching ( 9. )
3:0  T. Büsching ( 42. )
3:1  Stöckse ( 75. )

Rote Karte : Jan Dase ( 40. )

0 Kommentare

Sa

05

Okt

2013

II. Herren - RW Estorf-L. II (2:4)

S.Weßling - M.Buschhorn, P.Dammeier, L.Stegemeier - A.Meier, M.Hormann, T.Will (46. S.Hormann), T.Tiedemann, K.Gieseking - S.Streitbürger (46. F. De Sousa), B.Stegemeier

 

Tore: 0:1 Thomas Senning (14.), 1:1 Sven Streitbürger (15.), 1:2 Florian Fischer (26.), 1:3 Marcel Alberti (63.), 2:3 Martin Buschhorn (75./FE), 2:4 Christoph Vetter (80.)

0 Kommentare

Fr

04

Okt

2013

I. Herren - RW Estorf-Leeseringen (1:3)

Im Kellerduell musste sich der Gastgeber dem RW Estorf mit 1:3 geschlagen geben und rutschte dadurch auf den vorletzten Tabellenrang. Die SGS begann engagiert und ging früh in Führung. In der Folgezeit war die Elf von Trainer Wolfgang Axmann weiterhin spielbestimmend, Estorf kam kaum aus der eigenen Hälfte. Doch zu fahrlässig wurden beste Gelegenheiten liegen gelassen. Ein mögliches 3:0 wäre wohl gegen harmlose Gäste bereits die Entscheidung gewesen. So schlichen sich ab der 30. Minute immer merh Nachlässigkeiten ein und der Tabellenletzte egalisierte kurz vor der Pause. Schamerloh kam mit Schwung aus der Kabine, brachte den Ball aber trotz klarster Chancen nicht im Tor unter. Auf der Gegenseite führte eine schöne Einzelaktion zur überraschenden 2:1-Führung. Die Hausherren warfen nun alles nach vorn und hatten die große Gelegenheit zum Ausgleich. Die Bude schossen jedoch die Rot-Weißen mit einem Konter.

 

P.Garau - E.Langhorst, G.Haßfeld, G.Gräper. T.Schmidt (68. S.Gosewehr), T.Büsching, P.Braun, T.Wulf, M.Berghorn (46. F.Block), K.Batey, M.Schauer (68. H.Wulf)

 

Tore: 1:0 Marcel Schauer (9.), 1:1 Paul-Morten Witt (43.), 1:2 Sufjan Haso (75.), 1:3 Shane Jamieson (90.+4)

0 Kommentare

So

29

Sep

2013

VfL Münchehagen II - II. Herren (4:1)

M.Uphoff - A.Meier, P.Dammeier, M.Kischel - P.Montanus, M.Hormann, J.Hormann, N.Dohrmann (60. A.Nahrwold), K.Gieseking, D.Brandhorst (13. S.Hormann) - S.Streitbürger (60. F. De Sousa)

 

Tore: 1:0 Aaron Klose (12.), 1:1 Sven Streitbürger (33.), 2:1 Marcus Deppermann (55./FE), 3:1 Joachim Fuss (77.), 4:1 Markus Busse (90.)

0 Kommentare

So

29

Sep

2013

SG Hoya - I. Herren (4:2)

Das "Oranje-Duell" - in beiden Vereinswappen dominiert die fruchtige Farbe - setzten sich die Platzherren letztlich verdient durch, begünstigt durch manche Schlafmützigkeiten der Gäste, und erklommen die Tabellenspitze. Hoya trat zwar mit der nahezu letzten Besetzung an, auch Spielertrainer Wojtek Pilarski weilte im Urlaub, trotzdem mutzte die SG ihre Chancen konsequenter. Resultat war eine 2:0-Halbzeitführung durch Payman Alcheikh und Mario Hollunder nach einer eigentlich ausgeglichenen ersten Halbzeit. Auch nach dem Wechsel hatte die SG in der Offensive Vorteile, Alcheikh sorgte für die Vorentscheidung (55.). Erstaunlich: Erst nach dem vierten Tor der Nordkreisler durch Hollunder agierten die Südkreisler zielstrebiger, verkürtzten auf 2:4 durch Nico Bredemeyer und Tobias Büsching. Doch für eine Wende langte es nicht mehr, auch nicht in der zehnminütigen Überzahl nach der Ampelkarte für Lars Mrowczynski.

 

P.Garau - G.Haßfeld, G.Gräper, T.Schmidt, T.Büsching, P.Braun, T.Wulf, N.Bredemeyer, C.Barg (59. M. Berghorn), K.Batey, L.Berghorn (25. M.Schauer / 81. H.Wulf)

 

Tore: 1:0 Payman Alcheikh (20.), 2:0 Mario Hollunder (40.), 3:0 Payman Alcheikh (55.), 4:0 Mario Hollunder (63.), 4:1 Nico Bredemeyer (65.), 4:2 Tobias Büsching (69.)

0 Kommentare

So

22

Sep

2013

II. Herren - TuS Leese II (3:3)

S.Weßling - A.Meier, P.Dammeier, M.Kischel (55. F. De Sousa) - M.Hormann, P.Montanus, D.Brandhorst, S.Gosewehr (46. T.Will), J.Hormann - K.Gieseking, M.Uphoff (46. B.Stegemeier)

 

Tore: 1:0 Karsten Gieseking (7.), 1:1 Jörg Raake (9.), 2:1 Marco Uphoff (41.) 2:2 Markus Ehlerding (44.), 2:3 Thomas Schmidt (45.), 3:3 Dirk Brandhorst (63.)

0 Kommentare

So

22

Sep

2013

I. Herren - SCB Langendamm (1:2)

Beiden Mannschaften war zu Beginn der Druck angesichts des verpatzten Saisonstarts anzusehen. Schamerloh konnte sich als Erster davon lösen und ging in der 17. Minute in Führung. Das brachte Ruhe in den Auftritt des Gastgeber, die mit zunehmender Dauer das Geschehen kontrollierten. Langendamm hätte sich zur Pause über einen höheren Rückstand nicht beschweren dürfen. In der zweiten Halbzeit verlagerte sich das Match zusehens ins Mittelfeld. Die Südkreisler wurden nachlässiger, wodurch Langendamm besser in die Zweikämpfe fand. Der Ausgleich in der 72. Minute fiel trotzdem aus dem Nichts heraus. Fast im Gegenzug bot sich die große Chance zur erneuten SG-Führung, doch statt im SCB-Kasten klingelte es zum zweiten mal im heimischen Gehäuse. Die Gastgeber warfen jetzt alles nach vorne und es entwickelte sich ein Spiel mit offenem Visier. Doch trotz hochkarätiger Chancen auf beiden Seiten rettete der Gast den glücklichen Sieg über die Zeit und nagelte Schamerloh damit im Tabellenkeller fest.

 

P.Garau - E.Langhorst (32. F.Block), G.Haßfeld, G.Gräper, T.Schmidt (65. M.Schauer), T.Büsching, P.Braun, T.Wulf, N.Bredemeyer, K.Batey, L.Berghorn

 

Tore: 1:0 Torben Schmidt (17.), 1:1 Patrick Pachonik (72.), 1:2 Patrick Pachonik (78.)

0 Kommentare

So

15

Sep

2013

II. Herren - SG Großenvörde/K. II (0:3)

L.Meier - M.Hormann, J.Hormann, P.Dammeier, P.Montanus, D.Brandhorst, M.Uphoff (46. P.Drunagel), M.Buschhorn (28. B.Daniel), S.Gosewehr, F. De Sousa (75. M.Kischel), K.Gieseking

 

Tore: 0:1 Michael Fullriede (1.), 0:2 Patrick Berghorn (19.), 0:3 Marcel Könemann (55.)

0 Kommentare

So

15

Sep

2013

TuS Leese - SG Schamerloh (3:4)

Bereits früh gingen die Schützlinge von Coach Wolfgang Axmann in Führung und blieben zunächst die bestimmende Mannschaft. Konsequenter in den Zweikämpfen und ohne viele Fehler im Aufbau erarbeiteten sie sich zahlreiche Gelegenheiten, während der Gastgeber nur bei Standarts gefährlich wurde. Die Platzherren kämpften sich zurück in die Partie, der Torerfolg blieb aber zunächst aus. Wie schon in der ersten Halbzeit traf die SG auch in Durchgang zwei früh. Aber bereits im Gegenzug gelang den Leesern der Anschlusstreffer, der neue Kräfte freisetzte. Nur eine Minute später scheiterte Nico Majewski am Pfosten, der TuS blieb jedoch am Drücker und belohnte sich mit dem Ausgleich. Nachdem die Leeser nach einem Handspiel im gegnerischen Strafraum noch vehement Elfmeter forderten, schalten die Gäste schnell um und belohnten sich im Gegenzug mit dem Siegtreffer.

 

P.Garau - E.Langhorst, L.Berghorn, T.Schmidt (69. F.Block), T.Wulf, K.Batey, T.Büsching (63. M.Schauer), G.Haßfeld, G.Gräper, P.Braun, N.Bredemeyer

 

Tore: 0:1 Philipp Braun (5.), 0:2 Tobias Büsching (50.), 1:2 Michael Harmening (51.), 2:2 Jens Gerberding (64.), 2:3 Marcel Schauer (69.), 3:3 Malte Philipp (70.), 3:4 Marcel Schauer (85.)

0 Kommentare

Mo

09

Sep

2013

I. Herren - ASC Nienburg (2:0)

 

Nach der  klaren Niederlage der Vorwoche hatte die SGS gegenüber Ihren Zuschauern etwas gutzumachen und das merkte man der Heimelf von Beginn an deutlich an. Vollkommen verwandelt im Vergleich zum Spiel in Landesbergen präsentierte sich die Axmann-Elf engagiert und konzentriert in den Zweikämpfen. Es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, was aber zum größten Teil im Mittelfeld ablief. Hinten standen beide Mannschaften sehr sicher und Torchancen waren bis auf ein, zwei Konterchancen der SGS Mangelware. So ging es mit einem verdienten Unentschieden in die Halbzeitpause.
Mit Beginn der zweiten Halbzeit bekam die Heimmannschaft etwas mehr Oberwasser und ging in der 53. Minute durch einen berechtigten Foulelfmeter in Führung. In der 75. Minute erhöhte Gerrit Haßfeld dann mit seinem zweiten verwandelten Foulelfmeter auf zwei zu null und das Spiel war entschieden, da sich der ASC aufgrund zweier gelb-roter und einer roten Karte selber alle Chancen auf eine Rückkehr ins Spiel nahm.


SGS :  Garau - Wulf, T. , Langhorst, Berghorn, L. , Berghorn, M. ( 77. Meier ) , Gräper, Haßfeld, Braun, Bredemeyer, Schauer ( 60. Schmidt ), Büsching ( 73. Barg )


ASC : Armut - Fischer, Dur, Mohamad-Hasso, Peter, Czyborra, Aslan, Akbas ( 73. Özdemir ), Akguel, Feuchte, Celik


1:0  Haßfeld ( 53. ) Foulelfmeter
2:0  Haßfeld ( 75. ) Foulelfmeter


Besonder Vorkommnisse :


74. Gelb-Rot  Fischer ( Foulspiel )
83. Gelb-Rot  Celik ( Meckern )
90. Rot  Mohamad-Hasso ( Unsportlichkeit )

0 Kommentare

So

08

Sep

2013

II. Herren - ASC Nienburg III (3:3)

M.Uphoff - A.Meier, P.Dammeier, M.Kischel (20. J.Hormann) - B.Daniel (46. B.Stegemeier), M.Hormann, T.Will (55. L.Steinmann), P.Montanus, K.Gieseking - A.Sadiku, M.Buschhorn

 

Tore: 0:1 Oguzhan Bakal (10.), 0:2 Ali Baykus (18.), 1:2 Karsten Gieseking (26.), 1:3 Eigentor Andreas Meier (45.), 2:3 Karsten Gieseking (57.), 3:3 Karsten Gieseking (78.)

0 Kommentare

So

01

Sep

2013

TSV Loccum III - II. Herren (6:2)

L.Meier - M.Buschhorn, P.Dammeier, J.Hormann - M.Hormann, S.Hormann, P.Montanus, L.Steinmann (50. A.Meier), K.Gieseking (50. M.Kischel) - S.Mohrhoff (31. B.Stegemeier), N.Dohrmann

 

Tore: 1:0 (6.), 2:0 Eigentor (12.), 3:0 (13.), 3:1 Sascha Mohrhoff (31.), 4:1 (47.), 5:1 (53.), 5:2 Martin Buschhorn (60.), 6:2 (67.) 

0 Kommentare

So

01

Sep

2013

Landesberger SV - I. Herren (8:3)

Nach dem Pokal-Aus unter der Woche rehabilitierte sich der LSV eindrucksvoll und überrollte das neue Schlusslicht Schamerloh mit 8:3. Bereits nach 14 Minuten eröffnete der LSV den Torreigen und markierte später innerhalb von sieben Minuten drei Treffer zum 4:0, ehe der Gast kurz darauf durch einen direkten Freistoß von Nico Bredemeyer verkürzte. Mit dem Pausenpfiff stellte Jovan Haso den alten Abstand wieder her. Die Gäaste kamen ganz anders aus der Kabine und versuchten direkt zu verkürzen. Mitten in dieser Phase stach Geburtstagskind Sedo Haso und erhöhte mit seinem dritten Tor auf 6:1. Von da an entwickelte sich eine mäßige Partie, die erst in der Schlussphase nochmal Fahrt aufnehmen sollte. SGS-Coach Wolfgang Axmann hatte sich seine Rückkehr nach Landesbergen sicherlich etwas anders vorgstellt.

 

P.Garau - E.Langhorst, G.Haßfeld, G.Gräper, T.Büsching, P.Braun, N.Bredemeyer, M.Berghorn, C.Barg (46. T.Schmidt), K.Batey, M.Schauer (61. T.Wulf)

 

1:0 Tobias Bicknese (14.)

2:0 Muller Haso (27.)

3:0 Sedo Haso (31.)

4:0 Sedo Haso (33.)

4:1 Nico Bredemeyer (39.)

5:1 Juvan Haso (45.)

6:1 Sedo Haso (49.)

6:2 Tobias Büsching (60.)

7:2 Hevas Haso (82.)

8:2 Hevas Haso (84.)

8:3 Mike Berghorn (85.)

0 Kommentare

So

25

Aug

2013

I. Herren - TSV Loccum (2:2)

In einem kampfbetonten spannenden Kresiligaspiel trennten sich die SG

Schamerloh und der TSV Loccum auf dem Sportplatz in Bohnhorst mit einem

zwei zu zwei Unentschieden.

Der bisherige Tabellenführer aus Loccum ging in der ersten Minute mit

dem ersten angriff durch Oschek in Führung.

Anschließend hatte Philipp Braun die Riesenchance sofort den Ausgleich

zu erzeilen, was durch den Loccumer Torhüter verhindert wurde. Loccum

war dann die spielbestimmende Mannschaft und die SGS konnte durch viel

Kampf dagegenhalten, benötigte aber den eigenen Torhüter bzw. das

Aluminium um mit diesem Ergebnis in die Pause zu gehen.

In der zweiten Halbzeit merkte man der SGS den Willen an dieses Spiel

noch drehen zu wollen, allerdings legte der Gast aus Loccum in der 60.

Minuten das zweite Tor durch Dennis Wesemann nach. Die Loccumer ruhten

sich nun ein wenig auf der Führung aus und die Heimelf bekam Oberwasser

und erzielte durch Gerrit Gräpers abgefälschten Schuß den langersehnten

ersten Saisontreffer. Die Angriffe liefen nun immer wieder Richtung

Loccumer Tor ohne jedoch zwingend zu werden. Loccum hatte in dieser

Phase nur noch einige Kontermöglichkeiten. In der Schlußminute war es

dann Gerrit Haßfeld, der mit seinem umjubelten Tor die SGS erlöste und

somit den ersten Saisonpunkt einfuhr.

 

0:1 Oschek ( 1. )

0:2 Wesemann, D. ( 60. )

1:2  Gräper ( 70. )

2:2 Haßfeld ( 90. )

 

SG Schamerloh:  Garau - Langhorst, Haßfeld, Batey, Schmidt ( 65. Gräper

), Büsching, Braun, Bredemeyer, Berghorn M. (  75. Wulf, T. ), Barg,

Berghorn L. ( 28. Meier )

 

TSV Loccum :  Wesemann - Heinze, Thomas, Piepenbrink, Wesemann, Nürge,

Yildiz, Oschek, Lükens, Naumann, Szykora, Richter, Heinze, Armut

 

 

 

0 Kommentare

So

25

Aug

2013

II. Herren - SV Warmsen II (3:1)

L.Meier - M.Hormann, J.Hormann, P.Dammeier, N.Dohrmann (66. T.Will), M.Buschhorn, T.Wulf, S.Mohrhoff (46. S.Streitbürger), B.Daniel, T.Tiedemann (66. S.Hormann), K.Gieseking

 

Tore: 1:0 Karsten Gieseking (21.), 2:0 Karsten Gieseking (26.), 3:0 Torsten Wulf (51.), 3:1 Sven Höbel (89.)

0 Kommentare

So

18

Aug

2013

SC Haßbergen - I. Herren (3:0)

Nach der Auftaktpleite in Hoya drüchte die Eld von Lars Büsing auf den ersten Dreier. Die Einstellung und der Kampfgeist stimmten ab der ersten Sekunde und so übernahm der SCH sofort die Kontrolle. Nach einer Ecke köpfte Michael Bultmann den Ball zur verdienten Führung ins Netz, Nur zwei Minuten später erhöhte Marcel Pachonik mit einem satten Schuss aus 20 Metern. Schamerloh hatte außer Zweikampfhärte nichts entgegenzusetzen und konnte sich bis zur Pause keine einzige Torchance erarbeiten. Nach dem Wechsel kamen die Gäste mit neuem Mut aus der Kabine und versuchten früh zu attackieren. Die Haßberger standen aber gut und agierten weiter souverän. In der 58. Minute sorgte Johannes Helble für die Vorentscheidung. Schamerloh wollte noch den Ehrentreffer, doch die einzige nennenswerte Chance parierte SC-Keeper Ruben Cordes spektakulär.

 

P.Garau - G.Haßfeld, G.Gräper, T.Büsching, P.Braun, N.Bredemeyer, J.Meier (77. D.Brandhorst), K.Batey (69. E.Langhorst), B.Sadiku (34. T.Schmidt), L.Berghorn, M.Schauer 

 

1:0 Michael Bultmann (21.)

2:0 Marcel Pachonik (23.)

3:0 Johannes Helble (58.)

0 Kommentare

Sa

17

Aug

2013

TuS Steyerberg II - II. HErren (3:1)

M.Uphoff - A.Meier, P.Drunagel, E.Lüker - B.Daniel (78. A.Nahrwold), M.Hormann, N.Dohrmann, S.Gosewehr, K.Gieseking - T.Wulf, S.Mohrhoff (46. T.Will)

 

Tore: 0:1 Niklas Dohrmann (40.), 1:1 Enno Luchtmann (53.), 2:1 Fabian Meyer (56.), 3:1 Christian Zundel (67.)

0 Kommentare

So

11

Aug

2013

I. Herren - SSV Rodewald (0:4)

Das war ein total verkorkster Saisonauftakt für Schamerloh. Dabei war die SGS bei der 0:4-Klatsche in der ersten Halbzeit sogar noch die bessere von zwei schwachen Mannschaften. Rodewald stand tief und versuchte sein Glück über Konter. Die Heimelf war zwar bestimmend, aber in letzter Konsequenz fehlten die Ideen und die Genauigkeit im Passspiel. Bereits in der zehnten Minute führte einer der Konter nach einem groben Missverständnis zur Führung der Gäste. Trotz des Rückstands blieben die Südkreisler feldüberlegen und kamen zu einigen Ausgleichschancen, die aber allesamt verpufften. In der zweiten Halbzeit zunächst das selbe Bild: Die SGS agierte zu umständlich und Rodewald war nur über gelegentliche Konter gefährlich. Das reichte, denn genau nach diesem Muster fielen die zweite und dritte Bude. Die Elf von Coach Wolfgang Axmann stellte die Gegenwehr ein und kassierte noch einen weiteren Treffer zum 0:4 Debakel.

 

P.Garau - E.Langhorst, K.Batey, D.Brandhorst, J.Meier (46. C.Barg), T.Schmidt (69. T.Wulf), N.Bredemeyer, B.Sadiku, M.Schauer (63. F.Block), G.Haßfeld, T.Büsching

 

0:1 Sören Ario (10.)

0:2 Sören Ario (68.)

0:3 Marcel Koppermann (83.)

0:4 Jörn Heyer (90.)

0 Kommentare

So

02

Jun

2013

II. Herren - SV Warmsen II (2:1)

M.Uphoff - B.Daniel, P.Drunagel, P.Montanus - L.Stegemeier, A.Meier, S.Hormann (55. T.Will), M.Frank, P.Graf (32. M.Soll) - K.Gieseking, S.Mohrhoff (46. B.Stegemeier)

 

Tore: 1:0 Matthias Soll (40.), 1:1 Patrick Montanus (ET/77.), 2:1 Matthias Soll (90.)

0 Kommentare

So

02

Jun

2013

I. Herren - SC Marklohe (2:2)

In einer Partie, in der beide Mannschaften ohne großen Druck aufspielen konnten, erwischte die Heimelf den besseren Start und ging in der 10. Minute in Führung. In der Folgezeit war allerdings der Gast die klar stärkere Elf und hätte locker davon ziehen können, doch selbst beste Torchancen wurden vergeben. Stattdessen musste Marklohe sogar kurz vor der Pause den zweiten Treffer schlucken. In der zweiten Halbzeit schien sich die SGS die Führung endlich zu verdienen, doch mitten in die stärkste Phase setzte der Gast einen Konter zum Anschlußtreffer. Das brachte die Gastgeber wieder aus dem Konzept, und nur kurze Zeit später fiel der verdiente Ausgleich. In der Schlußviertelstunde hatten beide Mannschaften noch den Siegtreffer auf dem Fuß, doch es blieb beim aus Schamerloher Sicht glücklichen Unentschieden.

 

Garau, Langhorst, Hassfeld, Braun, H. Wulf, Bredemeyer, Brandhorst, Batey, Berghorn, Gosewehr (46. Barg), Sadiku (61.T. Wulf)

 

Hohenadel, Diedrich (88. Peimann), Nietfeld, Cousset, Herbst , bergmann , Lippel, Hausschildt (85. Laufer), Meyer, Housseiki, Wellner

 

10. min 1:0 Helge Wulf
42. min 2:0 Gerrit Hassfeld
60.min 2:1 Alexander Nietfeld
2:2 73.min Alexander Diedrich

0 Kommentare

Do

30

Mai

2013

I. Herren - SG Hoya (1:2)

Mit einer unnötigen Niederlage verabschiedet sich die SGS aus dem Rennen um Platz 2. Da der Platz in Hoya noch gesperrt war wurde das Spiel kurzfristig in Schamerloh ausgetragen. Dennoch erwischte Hoya den besseren Start und hätte bereits früh in Führung gehen können, doch Keeper Garau parierte zweimal bravourös. Nach 20 Minuten kam dann die Heimelf besser ins Spiel und konnte selber Chancen verbuchen, die aber ebenfalls ungenutzt blieben. Kurz nach der Pause ging der Gast dann nach einer Unachtsamkeit in Führung. In der 59.min dann die Schlüsselszene. Nach einem klaren Handspiel im Strafraum der Gäste ließ der Schiri weiterlaufen und im Gegenzug erhöhte Hoya auf 2:0. Die SGS warf jetzt alles nach vorne, und spätestens nach dem Anschlußtreffer hatte Hoya seine liebe Müh und Not den Vorsprung zu halten. Doch dank eines überragenden Pilarski, der Unterstützung des Aluminiums und einer nicht immer sauberen Spielweise rettete man das Ergebnis über die Zeit. 

 

Garau – Langhorst, Batey, Braun, Berghorn (40. Sadiku) – Schmidt (15.Gosewehr), Brandhorst, Haßfeld, Gräper, Wulf – Bredemeyer (72. T.Wulf)

 

Haberzettl – Pilarski, Kollwitz, Boyer, Wohlers, Omar, Scheicho, Jedlicha, Steinbach, Hormann, Böschen 

 

0:1          52.min  Omar

0:2          59.min  Pilarski

1:2          70.min  Helge Wulf

0 Kommentare

Di

28

Mai

2013

II. Herren - TSV Anemolter-S. II (3:2)

U.Nagel - B.Daniel, M.Kischel (46. P.Drunagel), S.Hormann - L.Hromniak (46. C.Langhorst), A.Meier, D.Meyer, T.Will, K.Gieseking - M.Frank, A.Sadiku

 

Tore: 1:0 Benjamin Daniel (FE/5.), 1:1 (25.), 2:1 Ament Sadiku (41.), 3:1 Sven Hormann (79.), 3:2 (84.)

0 Kommentare

Fr

24

Mai

2013

I. Herren - JG Oyle (4:0)

Von Beginn setzte die SGS die ohne Ersatzspieler angereisten Gäste unter
Druck. Es dauerte bis zur 22.min, ehe Nico Bredemeyer eine der zahlreichen
Chancen zur Führung verwertete. Oyle kam nur gelegentlich vor das Tor von
Philipp Garau, richtige Gefahr kam dabei nicht auf. Auf der anderen Seite
traf bis zur Pause nur noch Philipp Braun. In der zweiten Halbzeit ging das
Spiel Richtung Oyler Tor munter weiter. Angetrieben von Helge Wulf und Nico
Bredemeyer zeigte die Heimelf gegen einen überforderten Gegner richtig
guten Fussball. Einzig und alleine die Verwertung der teilweise wunderbar
heraus gespielten Chancen ließ zu wünschen übrig, so das Oyle nur noch zwei
weitere Buden schlucken mußte.

Garau - Langhorst, Batey (69.Sadiku), Brandhorst (61. Gosewehr), Berghorn -
Hassfeld, Gräper, H.Wulf, Braun - Schmidt, Bredemeyer (81.Barg)

Lippel - K.Petrich, Ballmann, Linderkamp, J.Boswyk, A.Boswyk, N.Petrich,
Masbruch, Scholz, Kattanek, Hartung

1:0 22.min      Nico Bredemeyer
2:0 34.min      Philipp Braun
3:0 57.min      Torben Schmidt
4:0 68.min      Gerrit Gräper

0 Kommentare

Do

16

Mai

2013

SCB Langendamm - I. Herren (1:2)

P.Garau - E.Langhorst, G.Haßfeld, G.Gräper, T.Schmidt (75. T.Wulf), P.Braun, H.Wulf (90. P.Graf), D.Brandhorst (75. S.Gosewehr), K.Batey, B.Sadiku, L.Berghorn 

 

Tore: 1:0 Murat Delfi (35.), 1:1 Helge Wulf (40.), 1:2 Eike Langhorst (66.)

0 Kommentare

So

12

Mai

2013

I. Herren - SSV Rodewald (3:0)

Die Heimelf nahm im Tümpelteich-Stadion zu Bohnhorst von Anfang an das Heft in die Hand und erzeugte dadurch ein spielerisches Übergewicht in der ersten Halbzeit. Mit einer schönen Kombination aus der Abwehr heraus, war es Nico Bredemeyer, der die orangen Farben früh in Führung brachte. Das normal so gute Kurzpassspiel litt unter diesen Treffer und der Gastgeber versuchte nun über lange Bälle zum Erfolg zu kommen. Dieses war jedoch für die Gästeabwehr leicht zu verteidigen. Der SSV schaffte es jedoch nicht, sich eigene zwingende Torchancen in den ersten Spielabschnitt zu erspielen. Nach dem Pausentee kam eine bessere SGS aus der Kabine und setzte Rodewald sofort unter Druck, konnte aber die guten Chancen vorerst nicht in Tore ummünzen. Erst ein Solo von Maikel Jacobs war es zu verdanken, dass man das 2:0 nachlegte. Von den Gästen kam von dort an zu wenig, um das Spiel nach einmal an sich zu reissen. Entweder wurden die Angriffsbemühugen schon im Keim erstickt oder die Stürmer scheiterten an dem starken Sören Wessling im SGS Tor. So war es wiederum Nico Bredemeyer der den Schlusspunkt in einem am Ende guten Spiel setzte. Am Ende war nur an der etwas schlechten Chancenauswertung etwas auszusetzen, jedoch nicht an der Einstellung der Mannschaft von Wolfgasng Axmann in der zweiten Hälfte.   

 

S.Weßling – K. Batey, L. Berghorn, P. Braun(46. E. Langhorst), D. Brandhorst -  G.Haßfeld, G.Gräper, T.Schmidt (69. B. Sadiku), H.Wulf, N. Bredemeyer, M. Jacobs (76. T. Wulf),

 

Tore: 1:0 N. Bredemeyer ( 5min)

            2:0 M. Jacobs (51 min)

            3:0 N. Bredemeyer (72 min)

0 Kommentare

So

05

Mai

2013

SC Uchte III - II. Herren (2:2)

P.Garau - M.Buschhorn, P.Drunagel, S.Hormann - B.Daniel, L.Hromniak (46. M.Frank), J.Meier, M.Soll (46. D.Pohlan), T.Will - S.Streitbürger, B.Stegemeier

 

Tore: 0:1 Björn Stegemeier (8.), 0:2 Matthias Soll (39.), 1:2 (72.), 2:2 (90.+1)

0 Kommentare

So

05

Mai

2013

SV Stöckse - I. Herren (1:1)

U.Nagel - G.Haßfeld, G.Gräper, T.Schmidt (80. T.Wulf), P.Braun (75. E.Langhorst), H.Wulf, N.Bredemeyer, M.Jacobs, S.Gosewehr, K.Batey, L.Berghorn

 

Tore: 0:1 Helge Wulf (22.), 1:1 Patrick Schütze (35.)

0 Kommentare

Do

02

Mai

2013

RW Estorf-Leeseringen - I. Herren (0:2)

Die abstiegsbedrohten Estorfer konnten nicht an die vorherigen Leistungen anknüpfen und vergaßen insbesondere in der ersten Halbzeit das Tore schießen. Die gesichert platzierten Schamerloher revanchierten sich hingegen für die Hinspielpleite. Die Heimelf hatte gut ins Spiel gefunden, bei den Torchancen war aber immer wieder ein Körperteil oder SGS Torhüter Sören Weßling dazwischen. Auf der anderen Seite bewarte zweimal der Pfosten die Rot-Weißen vor einem Rückstand. Nach der Pause gingen es die Platzherren noch mutiger an, bissen sich aber immer wieder fest. Anders die Gäste: Sie fingen geschickt die Bälle ab, setzten mehrere gefährliche Konter und erzielten in der 50. Minute die Führung. Die Heimelf kämpfte, es fehlten jedoch diesmal die entscheidenen Impulse. Hätte der umsichtige Hans Grimmelmann nicht mehrmals in höchster Not klären können, wäre das Ergebnis noch klarer ausgefallen. So klingelte es nur noch einmal im RWE Kasten.

 

S.Weßling - G.Haßfeld, G.Gräper, T.Schmidt, P.Braun, H.Wulf, N.Bredemeyer, P.Graf (46. D.Wilke / 90. B.Daniel), S.Gosewehr (72. J.Meier), K.Batey, B.Sadiku 

 

Tore: 0:1 Gerrit Gräper (50.), 0:2 Helge Wulf (85.)

0 Kommentare

So

28

Apr

2013

II. Herren - SV Kreuzkrug-H. III (6:0)

P.Garau - B.Daniel, P.Drunagel, M.Kischel - A.Meier (15. T.Tiedemann), K.Gieseking, M.Frank, J.Meier, P.Graf (46. S.Hormann) - S.Mohrhoff, T.Wulf (46. B.Stegemeier)

 

Tore: 1:0 Jannik Meier (4.), 2:0 Torsten Wulf (12.), 3:0 Jannik Meier (46.), 4:0 Karsten Gieseking (55.), 5:0 Sascha Mohrhoff (62.), 6:0 Michael Frank (67.)

0 Kommentare

So

28

Apr

2013

I. Herren - FC Holtorf (0:0)

Bei bestem Fußballwetter sah man der Heimelf von Anfang an an, dass sie die Negativserie der letzten Wochen stoppen wollte. Der Gegner aus Holtorf, der ohne Auswechselspieler anreiste, war von Beginn an darauf aus defensiv sicher zu stehen. Somit war es die meiste Zeit ein Spiel auf ein Tor, jedoch ohne dass irgendwelche zwingenden Torchancen dabei heraussprangen. Einziger Höhepunkt der ersten Hälfte war ein Lattentreffer von Nico Bredemeyer. 

Dies setzte sich in der zweiten Hälfte fort. Die SGS war klar spielbestimmend, setzte jedoch die Angriffsbemühungen nicht konsequent durch. Bis zum Sechszehner lief der Ball durch die eigenen Reihen. der entscheidende Ball fand jedoch dann nicht den Mitspieler. In der Schlußminute hatte die SGS sogar noch Glück, dass der Gast aus Holtorf nicht den unverdienten Siegtreffer erzielte.


Aufstellung :


SGS :  Weßling - Langhorst ( 75. Sadiku ), Hassfeld, Gräper, Schmidt ( 70. Graf ), Braun, Wulf, Bredemeyer, Berghorn, Jacobs, Batey


Holtorf : Senf - Lahme, Lotz, Müller, Özdemir, Kolke, Krüger, Michalczyk, Boran, Fischer, Fischer

0 Kommentare

Sa

27

Apr

2013

I. Herren - TSV Loccum

Die Gäste erwischten einen Start nach Maß und ging mit dem ersten Angriff in Führung. An diesem Knochen hatte die SGS dann lange zu knabbern, erst Mitte der ersten Halbzeit ging ein bißchen was Richtung Loccumer Tor. Doch der letzte Paß landete immer wieder in der engmaschigen Loccumer Abwehr. Auf der Gegenseite hatte die Heimelf Glück, das Loccum zwei Hochkaräter liegen ließ und lediglich per Freistoß zum 2:0 Halbzeitstand traf. In der zweiten Halbzeit zeigten sich die Heimelf zwar engagiert, scheiterten aber immer wieder an den eigenen Unzulänglichkeiten und an der giftigen, teilweise sogar nickligen Zweikampfführung der Gäste. Die wenigen richtigen Torchancen wurden kläglich vergeben. Zum Ende hin probierte Schamerloh zwar noch einmal alles, die besseren Chancen hatte aber weiterhin der Gegner.

 

Weßling – Batey, Langhorst, Gosewehr, Braun – Schmidt, Sadiku (46.Graf), H.Wulf, Haßfeld, Gräper – Bredemeyer

 

Seidel – Häusler, Richter (75.Kuhlmann), Thomas, Yildiz, T.Heinze, Wesemann, Nuerge, M.Heinze, Piepenbrink (85.Beier), Naumann

 

0-1   3.min Marcel heinze

0-2   34.min Timo Heinze 

0 Kommentare

So

21

Apr

2013

FC Nienburg - I. Herren (4:0)

Die SGS trat gegen den Aufsteiger mit Viererkette und drei Spitzen an und musste sich dennoch klar mit 0:4 geschlagen geben. Bereits nach zehn Minuten besorgte Nienburgs Torjäger Serdal Celik die Führung. Obwohl der Gast phasenweise feldüberlegen war markierte Ramon Heidel noch vor der Pause das vorentscheidende 2:0. Im zweiten Durchgang agierte Schamerloh weiter Offensiv, doch Nienburgs Kapitän Christian Heinrich sowie Celik mit seinem zweiten Treffer nach einem blitzschnellen Konter ließen keine Zweifel mehr aufkommen. Damit bleibt der FC dem RSV Rehburg auf den Fersen.

 

S.Weßling - E.Langhorst, L.Berghorn, G.Haßfeld, G.Gräper, T.Schmidt, P.Braun, H.Wulf (46. D.Brandhorst / 83. D.Wilke), N.Bredemeyer, S.Gosewehr (63. B.Sadiku), K.Batey

 

Tore: 1:0 Serdal Celik (10.), 2:0 Ramon Heidel (39.), 3:0 Christian Heinrich (77.), 4:0 Serdal Celik (90.)

0 Kommentare

So

21

Apr

2013

RSV Rehburg III - II. Herren (6:0)

P.Garau - A.Nahrwold, P.Drunagel, S.Hormann - A.Meier, B.Daniel, M.Frank, P.Montanus, K.Gieseking - T.Will (46. B.Stegemeier), S.Mohrhoff

 

Tore: 1:0 (10.), 2:0 (34.), 3:0 (44.), 4:0 (56.), 5:0 (70.), 6:0 (87.)

0 Kommentare

Do

18

Apr

2013

I. Herren - SV Aue Liebenau (0:1)

In einem erschreckend schwachen Kreisligaspiel nahm der Gast aus Liebenau verdient die 3 Punkte mit nach Hause. Schamerloh konnte zu keiner Zeit in der ersten Halbzeit an die Leistung aus dem letzten Heimspiel anknüpfen und so ging Liebenau folgerichtig durch Roman Schmidt in Führung. Auch danach zeichnete sich bei der Heimelf ein Fehlpaßfestival ab und der Gast tat nicht mehr als nötig, da er bis zur Halbzeit sein Auswechselkontingent durch Verletzungen schon aufgebraucht hatte.

In der zweiten Halbzeit sah man Schamerloh zumindest den Willen an das Spiel noch umzubiegen, doch die einzige Gefahr für das Liebenauer Tor wurde durch einen Lattenfreistoß erzeugt, der im Nachschuß nochmals am Gebälk landete. Im Endeffekt hätte der Liebenauer Sieg noch höher ausfallen können, doch die vorhandenen Konterchancen wurden teilweise kläglich vergebeben.


SG Schamerloh :  Weßling - Langhorst, Hassfeld, Gräper, Schmidt, Wulf, Bredemeyer, Berghorn, Brandhorst ( 49. Wilke ) ,  Gosewehr ( 57. Graf ) , Sadiku


SV Liebenau :  Meyer - Buchholz, Baydak, Deschle, Karsch, Blome, Blome, Schmidt, Öksüz ( 35. Engelke ), Otto, Christiansen ( 46. Matzke )

 

0:1  Schmidt ( 14. )

0 Kommentare

Mo

15

Apr

2013

I. Herren - SC Haßbergen (3:2)

In ersten Heimspiel des Jahres fuhr die SG Schamerloh gegen den direkten Tabellennachbarn SC Haßbergen einen verdienten Dreier im heimischen Vosspark ein. Die Heimelf nahm von Anfang an das Heft in die Hand und erzeugte dadurch ein spielerisches Übergewicht in der ersten Halbzeit. Für das Führungstor mußte jedoch ein Foulelfmeter herhalten, der souverän verwandelt wurde. Keine sechs Minuten später zeigte der gute Schiedsrichter Frank Schierholz zum zweiten Mal auf den Punkt und Gerrit Haßfeld verwandelte auch diesen Strafstoß nervensicher. In der 36. Minute war es dann wieder eine Standardsituation mit der die SGS mit 3:0 in Führung ging durch einen herrlichen Freistoßkracher von Torben Schmidt. Mit dem Pausenpfiff jedoch erzielte der Gast das Anschlußtor und sendete ein Lebenszeichen. </p><p>Mit Beginn der zweiten Halbzeit versuchte Haßbergen mit Macht das zweite Tor zu erzielen, doch Schamerloh ließ keine wirklich guten Möglichkeiten zu und vergab durch nicht vernünftig zu Ende gespielte Angriffe die Entscheidung, so dass Michel Bultmann mit dem 3:2 in der 83. Minute nochmal Spannung aufkommen ließ, letztendlich aber die 3 Punkte gerechterweise in Schamerloh blieben.

SG Schamerloh : Weßling - Langhorst, Haßfeld, Gräper, Schmidt ( 75. Gosewehr ) , Braun, Wulf ( 84. Wilke ), Berghorn, Brandhorst, Jacobs ( 60. Bredemeyer ), Sadiku

 

SC Haßbergen : Cordes - Pachonik, Kranz, Lausmohr, Cordes, Bruchmann, Hagebölling, Grünert,Helble ( 60. Bultmann ), Dreppenstedt ( 46. Lemke ), Bshaar

 

1:0 Haßfeld ( FE )   23.

2:0 Haßfeld ( FE )   29.

3:0 Schmidt           36.

3:1 Grünert            45.

3:2  Bultmann        83.

 

0 Kommentare

So

14

Apr

2013

II. Herren - VfB Stolzenau (1:2)

P.Garau - B.Daniel, P.Drunagel, L.Stegemeier - A.Meier (28. D.Hromniak), L.Hromniak, M.Soll, M.Buschhorn, K.Gieseking - S.Streitbürger, P.Graf (35. T.Will)

 

Tore: 0:1 (3./FE), 1:1 Matthias Soll (51.), 1:2 Eigentor (76.)

0 Kommentare

Do

11

Apr

2013

II. Herren - SSV Pennigsehl-M. (1:0)

P.Garau - B.Daniel, A.Sadiku, M.Kischel - A.Meier, A.Ott (55. D.Hromniak), S.Hormann (87. J.Dohrmann), M.Frank, K.Gieseking - P.Graf, S.Mohrhoff (75. T.Will)

 

Tor: 1:0 Pascal Graf (35.)

0 Kommentare

So

07

Apr

2013

RSV Rehburg - I. Herren (4:1)

Der RSV Rehburg behielt im Match gegen Schamerloh die Oberhand und gewann auch in der Höhe verdient. Die Hausherren waren über die gesamte Dauer Herr der Lage, nur gelegentlich kamen die Gäste in den Rehburger Strafraum. Dort war Keeper Tobias Reimann jedoch stets zur Stelle. Der Spitzenreiter erarbeitete sich seine vier Tore allesamt durch spielerische Finesse, vor allem RSV-Motor Jens Brunschön, der oftmals nur durch Fouls zu stoppen war, zeigte immer wieder seinen Wert für die Mannschaft. Beim zwischenzeitlichen Anschlusstreffer durch einen Freistoß in den Winkel gab es für Torwart Reimann nichts zu halten.

 

M.Uphoff - E.Langhorst, G.Haßfeld, G.Gräper, T.Schmidt, P.Braun, H.Wulf, L.Berghorn, S.Gosewehr (46. D.Brandhorst), K.Batey (80. D.Wilke), B.Sadiku (65. J.Meier)

 

Tore: 1:0 Aris-Mario Georgalis (15.), 2:0 Marc Stieber (32.), 3:0 Marc Stieber (75.), 3:1 Torben Schmidt (76.), 4:1 Marc Stieber (78.)

0 Kommentare

So

07

Apr

2013

SC Großenvörde - II. Herren (0:0)

P.Garau - A.Nahrwold, P.Drunagel, B.Daniel - A.Meier, K.Gieseking, S.Hormann, M.Frank (46. M.Soll), P.Graf - S.Mohrhoff (65. T.Will), B.Stegemeier (28. M.Buschhorn)

0 Kommentare

Do

04

Apr

2013

SC Kreuzkrug-Huddestorf - I. Herren (1:0)

Von Beginn an bestimmte die Heimelf das Derby und erarbeitete sich einige Chancen, diese wurden allerdings allesamt zunächst vergeben. Schamerloh zog sich weit zurück und fand in der Offensive kaum statt. Erst kurz vor dem Wechsel hätten die Gäste den Spielverlauf mit ihrer einzigen Möglichkeit fast auf den Kopf gestellt, doch Kreuzkrugs aufmerksame Defensive konnte klären. Der überfällige Führungstreffer fiel in der 49. Minute. Ein Gästeakteur ließ einen Ball durchrutschen und der dadurch allein vor Keeper Marco Uphoff stehende Rouven Meier vollstreckte. Auch danach tat sich Kreuzkrug mit dem Auslassen bester Gelegenheiten hervor und musste gegen den stark ersatzgeschwächten Nachbarn bis zum Abpfiff zittern. In einer spannenden Schlussphase warf die SGS alles nach vorne, große Chancen zum Ausgleich gab es in einer kämpferisch hochwertigen Begegnung gegen die engagierten Kreuzkruger aber nicht mehr.

 

M.Uphoff - D. Wilke (60. S.Gosewehr), E. Langhorst, G.Haßfeld, G.Gräper, T.Schmidt, L.Berghorn, B.Sadiku, D.Brandhorst, K.Batey, P.Braun

 

Tor: 1:0 Rouven Meier (49.)

0 Kommentare

Do

04

Apr

2013

RW Estorf-Leesering. II - II. Herrn (2:0)

P.Garau - A.Meier, L.Hromniak, P.Dammeier (55. D.Hromniak) - D.Meyer, K.Gieseking, M.Frank, S.Hormann, P.Graf - S.Mohrhoff (46. T.Will), B.Stegemeier (59. M.Soll)

 

Tore: 1:0 (48.), 2:0 (63.)

0 Kommentare

Mo

01

Apr

2013

SC Marklohe - I. Herren (2:2)

Am Ende trennten sich beide Teams leistungsgerecht remis, auch wenn der SC Marklohe das Chancenplus für sich verbuchen durfte. Zu Beginn hatte der Bezirksliga-Absteiger mehr vom Spiel, verpasste es aber, seine Möglichkeiten in Zählbares umzumünzen. Nach der torlosen ersten Halbzeit erwischte der SCM nach dem Wechsel den besseren Start und markierte duch Marcel Wellner das 1:0 (46.). Knapp zehn Minuten später egalisierte Schamerloh aus dem Gewühl heraus, ehe Philipp Brauns Freistoß in der 67. Minute erst an die Latte, dann an den Hinterkopf des Keepers und von da aus über die Linie zur Gästeführung sprang. Doch erneut Wellner nutzte wenig später einen Abpraller zum Ausgleich. In der Schlussphase versuchte Marklohe nochmal was nach vorne, blieb aber letztlich zu harmlo, um den gegnerischen Kasten ernsthaft in Gefahr zu bringen.

 

M.Uphoff - G.Haßfeld, E.Langhorst, G.Gräper, P.Braun, T.Schmidt (78. S.Gosewehr), L.Berghorn, D.Brandhorst, M.Jakobs (73. K.Gieseking), K.Batey, B.Sadiku (58. D.Wilke)

 

Tore: 1:0 Marcel Wellner (46.), 1:1 Gerrit Hassfeld (58.), 1:2 Philipp Braun (67.), 2:2 Marcel Wellner (73.)

0 Kommentare

Mo

01

Apr

2013

Landesberger SV II - II. Herren (8:1)

S.Weßling - B.Daniel, P.Montanus, P.Drunagel (46. P.Dammeier) - A.Meier, S.Hormann, S.Mohrhoff, P.Graf, K.Gieseking (46. M.Frank) - S.Streitbürger, B.Stegemeier (51. T.Will)

 

Tore: 1:0 (15.), 1:1 Karsten Gieseking (22.), 2:1 (24.), 3:1 (35./FE), 4:1 (37.). 5:1 (75.), 6:1 (77.), 7:1 (83.), 8:1 (84.)

0 Kommentare

So

24

Mär

2013

TSV Eystrup - I. Herren (2:5)

Die Zuschauer dieser Partie sahen Tore satt. Das Spiel ging munter los, denn beide Mannschaften spielten von Beginn an nach vorn. Chancen waren auf beiden Seiten gegeben, doch hier erwiesen sich die Gäste als effizienter, denn während Eystrup zwei Möglichkeiten neben den Pfosten setzte, brachte Schamerloh den Ball im Netz unter, wenn auch diese Treffer wegen Abseitsstellungen nicht gegeben wurden. Anschließend machten die Südkreisler jedoch ernst und gingen in der 13. Minute mit 1:0 in Führung. Die Heimelf zeigte sich ob des Rückstandes ziemlich geschockt und ermöglichte den Gästen, binnen sechs Minuten einen komfortablen 3:0-Vorsprung zu erzielen. Als wenig später das 4:0 fiel, war das Match schon zur Pause entschieden. Mit Wiederbeginn verflachte das Geschehen, denn Schamerloh verwaltete die Führung. Somit war der Treffer zum 1:4 in der 67. Minute eher ein Zufallsprodukt als eine herausgespielte Kombination. Dennoch versuchte die Heimelf, den leichten Schwung zu nutzen, um zumindest etwas Ergebniskosmetik zu betreiben, und wechselte offensiv ein. Im weiteren Verlauf zeigte sich aber die Sicherheit eines Teams aus den oberen Tabellenregionen, denn die SG nutzte fast postwendend einen Konter, um den alten Abstand wiederherzustellen. Der TSV konnte kurz vor Schluss in Person von Sven Schramm seinen zweiten Treffer erzielen, aber dieser war letztlich nur eine dezente Korrektur.

 

M.Uphoff - G.Haßfeld, E.Langhorst, G.Gräper - T.Schmidt (46. T.Büsching), D.Brandhorst, B.Sadiku (46. L.Berghorn), M.Jacobs (62. S.Gosewehr), H.Wulf - P.Braun, K.Batey

 

Tore: 0:1 Eigentor (13.), 0:2 Maikel Jacobs (16.), 0:3 Helge Wulf (19.), 0:4 Gerrit Gräper (35.), 1:4 Houra (67.), 1:5 Philipp Braun (73.), 2:5 Sven Schramm (87.)

0 Kommentare

Mi

19

Dez

2012

Fortuna S. Hannover - JSG Bohnhorst/Schamerloh (5:1)

C-Junioren Bezirksliga  

Nach kurzem Abtasten ging der Gast früh in Führung. Danach kamen die Gastgeber besser ins Spiel und erarbeiteten sich auch einige Möglichkeiten. Nachdem die Chance zum 2. Tor vergeben wurde, kam der Gastgeber mit einem Kopfballtor zum
verdienten 1:1. Auch in der Folgezeit nutzen die Fortunen Ihre Chancen besser und nahmen somit eine 3:1 Führung mit in die Pause. Nach der Halbzeitansprache versuchten die Bohnhorster noch einmal alles um das Spiel zu drehen, bekamen aber das vierte Gegentor. Danach war die Messe gesungen und die Hannoveraner bejubelten noch das 5:1. Augrund der besseren Spielanlage ging der Sieg zwar in Ordnung, fiel aber um zwei Treffer zu hoch aus.

 

Aufstellung:

Meier  - Meinzen, Dohrmann, Barg, Braedikow - Dummeyer, Lieber, Block, Zeibig, Pelivan - Dummeier

 

Eigewechselt: 27. min. Jenke für Dummeyer
                     46. min. Böttcher für Block
                     65. min. Renzelmann für Pelivan

 

Torfolge: 0:1   2. min. Dummeier
             1:1  10. min.
             1:2  17. min.
             1:3  22. min
             1:4  55. min.
             1:5  59. min.

0 Kommentare

Mo

03

Dez

2012

II. Herren - SV Aue Liebenau II (1:2)

P.Garau - A.Sadiku, P.Drunagel (85. A.Nahrwold), P.Dammeier - A.Meier, P.Montanus, S.Gosewehr, T.Will, E.Keller - M.Frank, K.Gieseking

 

Tore: 0:1 (18.), 1:1 Karsten Gieseking (53.), 1:2 (87.)

0 Kommentare

So

25

Nov

2012

SV Kreuzkrug-H. II - II. Herren (2:2)

P.Garau - A.Nahrwold, P.Drunagel, P.Dammeier - P.Montanus, A.Meier, M.Frank, S.Gosewehr, D.Hromniak - S.Mohrhoff (25. T.Will), K.Gieseking

 

Tore: 0:1 Karsten Gieseking (10.), 0:2 Karsten Gieseking (46.), 1:2 (70.), 2:2 (77.)

0 Kommentare

So

25

Nov

2012

I. Herren - SG Hoya (2:1)

In einem Spiel zweier Tabellennachbarn konnte die SG Schamerloh seine Erfolgsserie auf sechs Spiele ohne Niederlage ausbauen und damit eine Verfolger im direkten Duell abschütteln. Die erste Halbzeit begann durchaus zerfahren, ohne größere Vorteile für eine Mannschaft. Nach einer Viertelstunde übernahm die SGS langsam das Kommando und hatte mehr vom Spiel. Gerrit Gräper hätte frei vorm Torwart die SGS in Führung bringen müssen. Hoya spielte hauptsächlich lange Bälle, die immer wieder in der SGS-Abwehr hängen blieben. Somit ging es mit einem Remis in die Halbzeit. Nach der Halbzeit wandelte sich das Bild und die SG Hoya ging durch ihren agilsten Spieler in Führung. Kurz danach hatten sie die Riesenchance auf das zweite Tor, doch der Ball landete am Pfosten. Schamerloh wurde nun wieder offensiver und erzielte durch einen Elfmeter den verdienten Ausgleich. Als sich alle schon mit einem gerechten Unentschieden abgefunden hatten, erzielte Tobias Büsching doch noch den etwas glücklichen Siegtreffer für die Heimelf.

 

SG Schamerloh : Uphoff - Langhorst ( 79. Streitbürger ), Batey, Berghorn, Braun, Brandhorst ( 60. Jacobs ) , Schmidt, Gräper, Haßfeld, Wulf, H. , Büsching

 

SG Hoya : Haberzettl - Pilarski, Boyer, Wohlers, Omar, Hamo, Steinbach, S. ( 70. Tasyer ) , Steinbach, F. , Hormann, Mrowczynski, Böschen

 

0:1 Mrowczynski ( 61. )

1:1 Haßfeld ( 83. ) Elfmeter

2:1 Büsching ( 90. )

0 Kommentare

So

18

Nov

2012

SV Warmsen II - II. Herren (1:1)

P.Garau - A.Nahrwold, P.Dammeier, A.Sadiku - A.Meier (58. J.Dohrmann), T.Tiedemann, T.Will (46. M.Soll), S.Gosewehr, P.Graf (73. D.Hromniak) - K.Gieseking, S.Mohrhoff

 

Tore: 1:0 Pascal Graf (50.), 1:1 (52.)

0 Kommentare

So

11

Nov

2012

I. Herren - SV Stöckse (2:0)

Nach dem Kantersieg der Vorwoche wollte die SGS unbedingt nachlegen und begann sehr konzentriert. Da auch der Stöckse seine Qualitäten im spielerischem Bereich hatte entwickelte sich einw flotte Partie, die aber hauptsächlich zwischen den Strafräumen statt fand. Torchancen blieben auf beiden Seiten Mangelware. Einzig in der 10.min schloß Philípp Braun ein wunderbare Kombination zum Führungstreffer ab. In der Folgezeit kontrollierte Schamerloh die Partie, ohne aber den zwingenden Druck zu erzeugen. In der zweiten Halbzeit änderte sich zunächst nichts. Das Spiel plätscherte so dahin, bis Tobi Büsching in der 67.min seine bärenstarke Vorstellung mit dem hochverdienten 2:0 krönte. Im Anschluß daran kam kurzzeitig etwas Hektik auf, doch der souveräne Schiri "Käpt´n" Schröder sorgte schnell wieder für Ruhe. Stöckse versuchte jetzt noch alles, blieb aber gegen die sichere Heimabwehr einfach zu harmlos. 
 
Uphoff - Langhorst, Batey, Berghorn, Braun - Brandhorst, Gräper, Haßfeld, Barg (73.Schmidt), H.Wulf (83.Streitbürger) - Büsching (88.Wilke)
 
Oppermann - Baydak, Dase, Hoffmann, Kuhlmann, Brede (83.Fiedler), Kramer, Schütze (68.Schlemermemyer), Pust, Wagner, Bobek   
 
1:0 10.min Philipp Braun
2:0 67.min Tobias Büsching
0 Kommentare

So

28

Okt

2012

II. Herren - SC Uchte III (3:0)

P.Garau - A.Nahrwold, P.Dammeier, L.Hromniak - A.Meier, T.Will (57. S.Hormann), D.Meyer, E.Rohlfing (28. M.Soll), S.Gosewehr - S.Mohrhoff (46. D.Hromniak), K.Gieseking

 

Tore: 1:0 Karsten Gieseking (24.), 2:0 Karsten Gieseking (32.), 3:0 Daniel Meyer (62.)

0 Kommentare

So

21

Okt

2012

SV Kreuzkrug-H. III - II. Herren (1:4)

P.Garau - A.Meier, P.Drunagel, P.Dammeier - E.Keller (39. D.Hromniak), P.Graf, D.Pohlan, T.Tiedemann, K.Gieseking - S.Mohrhoff, B.Stegemeier (34. M.Buschhorn)

 

Tore: 1:0 Ralph Meier (8.), 1:1 Karsten Gieseking (9.), 2:1 Pascal Graf (41.), 3:1 Pascal Graf (80.), 4:1 Sascha Mohrhoff (90.)

0 Kommentare

So

14

Okt

2012

II. Herren - RSV Rehburg III (3:3)

P.Garau - A.Meier, P.Drunagel, P.Montanus - E.Rohlfing, P.Graf, E.Keller (56. T.Will), M.Soll (46. D.Pohlan), K.Gieseking - S.Gosewehr (40. S.Streitbürger), B.Stegemeier

 

Tore: 1:0 Sebastian Gosewehr (6.), 2:0 Sebastian Gosewehr (8.), 2:1 (15.), 3:1 Sven Streitbürger (56.), 3:2 (61.), 3:3 (79./FE)

0 Kommentare

So

14

Okt

2012

I. Herren - RSV Rehburg (1:3)

In der Begegnung zwischen der SG Schamerloh und dem Bezirksligaabsteiger aus Rehburg entwickelte sich von Anfang an ein interessantes Punktspiel. Die ersten zwanzig Minuten waren von den beiden Mittelfeldreihen geprägt, wobei die SG Schamerloh leichte Vorteile für sich verbuchen konnte. Jedoch war bei beiden Mannschaften am gegnerischen 16er Feierabend, da beide Abwehrreihen sehr sicher standen. Die effektivere Mannschaft an diesem Nachmittag ging dann durch einen Treffer von Marc Stieber, quasi mit dem ersten Torschuß in Führung. Derselbe Spieler erhöhte dann nach einer Standardsituation zum Halbzeitstand auf zwei zu null. Kurz vor der Pause hatten Tobias Büsching und Gerrit Gräper noch den Anschlußtreffer auf dem Fuß, konnten das runde Leder jedoch nicht im gegnerischen Tor unterbringen. Mit einer offensiveren Aufstellung ging die Heimmannschaft in die zweite Hälfte und hatte den Willen das Spiel noch zu drehen. Aber hier wurden sie von cleveren Rehburgern spätestens am gegnerischen Strafraum gestoppt und kamen nicht mehr zu wirklich nennenswerten Torchancen. Nach einem fragwürdigen Handelfmeter war das Spiel dann entschieden. Im Gegenzug kam die SGS ebenfalls per Elfmeter zum verdienten Ehrentreffer.

 

SG Schamerloh :  Uphoff - Haßfeld, Gräper, Schmidt ( 66. Sadiku ) , Büsching, Braun, Wulf, H. , Berghorn, Brandhorst ( 28. Wilke ), Barg ( 46. Streitbürger ), Batey


RSV Rehburg : Becker- Bauerschäfer, Dökel, Hindriks, Dawud ( 84. Haberer ), Stieber, Georgalis, Sokolovic, Köyyar, Brunschön,J. , Aydin ( 67. Brunschön, B. )


Endergebnis :      1:3    ( 0:2 )


0:1  18. Stieber
0:2  32. Stieber
0:3  83. Georgalis ( Handelfmeter )
1:3  84. Haßfeld ( Handelfmeter )


Gelb-Rot :   83. P. Braun

0 Kommentare

So

07

Okt

2012

I. Herren - TSV Eystrup (3:1)

In dem vorgezogenem Spiel am Samstag abend hatte der Gast aus Eystrup den besseren Start und hätte in der ersten Minute gleich in Führung gehen müssen. Von dieser Anfangsoffensive erholte sich die Heimelf erst nach ca. 20 Minuten und übernahm das Kommando im Mittelfeld. Folgerichtig fiel dann nach dreißig Minuten das eins zu null durch einen Kopfball von Gerrit Gräper. Mit diesem Zwischenstand ging es in die Halbzeitpause. Drei Minuten nach der Halbzeit erzielte der Gast aus Eystrup das Unentschieden nach gütiger Mithilfe der Schamerloher Abwehr. Nach dem Ausgleich nahm das Spiel der SGS erst richtig Fahrt auf und nach einer Gelb-Roten Karte gegen die Gäste nutzte Torben Schmidt die Freiräume im Mittelfeld und brachte Schamerloh auf die Siegerstraße. Torjäger Tobias Büsching erzielte kurz danach das entscheidende drei zu eins und das Spiel war gelaufen. Schamerloh brachte den Sieg in der letzten Viertelstunde sicher nach Hause.


SG Schamerloh :
Uphoff - Langhorst ( 65. Soll ), Hassfeld, Schmidt, Büsching ( 80. Graf ), Braun, Wulf, H. , Berghorn, Brandhorst, Barg ( 20. Gräper ), Batey


TSV Eystrup :
Reschke - Kuntzer, Rolf ( 84. Öngel ), Smaga, Schramm, Cordes, Lachmann, Lampmann, Houra, H.
 ( 68. Beermann ) , Houra, M. , Vurus


1:0 Gräper ( 30. )
1:1 Vurus ( 48. )
2:1 Schmidt ( 63. )
3:1 Büsching ( 72. )


Gelb-Rot :  Berghorn ( 86.)   -  Cordes ( 55. )

0 Kommentare

Sa

06

Okt

2012

VfB Stolzenau - II. Herren (2:1)

P.Garau - A.Meier, P.Drunagel, P.Montanus - E.Keller (32. L.Stegemeier), P.Dammeier (46. T.Will), D.Pohlan, S.Gosewehr, K.Gieseking - S.Mohrhoff (26. B.Stegemeier), S.Streitbürger

 

Tore: 1:0 (22.), 1:1 Björn Stegemeier (67.), 2:1 (90.)

0 Kommentare

Mo

01

Okt

2012

II. Herren - SC Großenvörde 7:0

P.Garau - A.Meier, P.Drunagel, P.Montanus (55. P.Dammeier) - E.Rohlfing, M.Soll (61. T.Tiedemann), D.Pohlan (61. T.Will), S.Gosewehr, P.Graf, S.Mohrhoff, K.Gieseking

 

Tore: 1:0 Pascal Graf (35.), 2:0 Karsten Gieseking (46.), 3:0 Matthias Soll (51.), 4:0 Denis Pohlan (61.), 5:0 Pascal Graf (68.), 6:0 Eigentor (78.), 7:0 Matthias Soll (79.)

0 Kommentare

Mo

01

Okt

2012

I. Herren : SCB Landgendamm (3:0)

 

Das bei hervorragendem Fußballwetter stattgefundene Spiel hatte zwei vollkommen unterschiedliche Halbzeiten. Der Gast aus Langendamm kam wesentlich besser in der 1. Halbzeit ins Spiel. Durch immer wieder schnell vorgetragene Angriffe, hatten die Gäste die Begegnung vollkommen im Griff und die SGS präsentierte sich defensiv wie offensiv nicht durchschlagskräftig genug. Die vergebenen Chancen durch mehrmals freistehende Spieler der Langendammer  vorm Schamerloher Tor wurden durch das Unvermögen des Gastes und durch einen stark aufspielenden Marco Uphoff vereitelt. Die SGS verzeichnete auf der Gegenseite keine echten Torschuß. Somit ging es aus Schamerloher Sicht mit einem glücklichen Remis in die Pause. 

Mit etwas veränderter Grundausrichtung begann die SGS die zweite Halbzeit und stand nun defensiv sicherer. Jedoch hatte der Gast aus Langendamm in der 58. Minute freistehend vorm Tor die große Chance in Führung zu gehen. Begünstigt durch einen Torwartfehler ging jedoch die Heimmannschaft anschließend in Führung. Jetzt drehte sich das Spiel und die SGS stellte zwei Minuten später durch den zweiten Treffer von Tobias Büsching nach einer herrlichen Kombination durchs Mittelfeld das Spiel auf den Kopf. Nun war Langendamm geschlagen und Helge Wulf erhöhte in der 75. Minuten mit einem Traumtor auf drei zu null. Langendamm versuchte nochmal mit langen Bällen ins Spiel zu kommen, doch die Versuche wurden durch die dann sicher stehende Defensive der Schamerloher abgewehrt. Somit kam es zu einem nach 90 Minuten etwas glücklichem Heimsieg der SGS.

 

SG Schamerloh :  Uphoff, Langhorst, Hassfeld, Gräper, Schmidt ( 82. Wilke ), Büsching ( 66. Wulf, Torsten ( 75. Sadiku )), Braun, Wulf, Helge , Brandhorst, Barg, Batey

 

Langendamm : Pusch, Powney, Akbas, Schell ( 65. Retzlaff, L. ), Defli, Lau, Retzlaff,J. ,  Schott, Hüffmann, Pachonik,S., Pachonik, P.

 

62.  1:0   Tobias Büsching

64.  2:0   Tobias Büsching

75.  3:0   Helge Wulf

 

0 Kommentare

So

16

Sep

2012

II. Herren - Landesberger SV II (0:0)

P.Garau - A.Meier, P.Montanus, P.Drunagel - P.Graf, E.Rohlfing (34. M.Buschhorn), M.Soll, T.Will (57. P.Dammeier), K.Gieseking - S.Mohrhoff, B.Stegemeier

0 Kommentare

So

09

Sep

2012

II. Herren - RW Estorf-L. II (3:1)

P.Garau - A.Meier, T.Will (30. P.Montanus), P.Dammeier (20. P.Drunagel) - E.Keller, P.Graf, S.Gosewehr, D.Pohlan, K.Gieseking - S.Streitbürger, S.Mohrhoff (46. M.Soll)

 

Tore: 0:1 (5.), 1:1 Pascal Graf (8.), 2:1 Sven Streitbürger (28.), 3:1 Matthias Soll (62.)

0 Kommentare

So

09

Sep

2012

I. Herren - SV Kreuzkrug-H. (3:3)

Das Südkreisderby hatte noch gar nicht richtig begonnen, da konnte der Gast schon jubeln. Ein Freistoß von Dennis Könemann senkte sich aus gut und gerne 35m über alle hinweg ins Tor. Die Heimelf erholte sich von diesem Rückstand nur sehr langsam. Erst nach und nach übernahm die SGS das Kommando, konnte aber mit den etwas umständlichen Angriffsversuchen die sichere Defensive der Kreuzkruger nur selten in Verlegenheit bringen. Wenn das was durch kam war Keeper Weßling zur Stelle. Die Gäste verlegten sich aufs Kontern, und genau mit so einem baute Marlow Reckeweg kurz vor der Pause auf 2:0 aus. In der Halbzeitpause schien Trainer Axmann die richtige Ansprache gefunden zu haben, denn die SGS kam wie verwandelt aus der Kabine. Schamerloh drückte jetzt wesentlich energischer und innerhalb von 15 Minuten wurde aus einem 0:2 ein 2:2. Doch der erneute Rückschlag ließ nicht lange auf sich warten. Mit dem ersten Angriff der zweiten Halbzeit ging Kreuzkrug wieder in Führung. Aber selbst davon ließen sich die Gastgeber nicht beirren und kamen durch den zweiten eiskalt verwandelten Elfmeter von Gerrit Haßfeld kurz vor Schluß zum hochverdienten Ausgleich.

 

Uphoff - Langhorst, Braun (85.Sadiku), Berghorn, Brandhorst (46.T.Wulf) - Gräper, Schmidt, H.Wulf, Barg (72.Batey), Hassfeld - Büsching

 

Wessling - Wildenhain, F.Könemann, Lehmkuhl, Hägermann, Liebke, D.Könemann (86.T.Dunkhorst), A.Könemann (46.Hartmann), Kindermann, Meier (89.Witte), Reckeweg

 

0:1 2.min Dennis Könemann

0:2 45.min Marlow Reckeweg

1:2 49.min Gerrit Hassfeld (Foulelfmeter)

2:2 58.min Tobias Büsching

2:3 73.min Konstatin Kindermann

3:3 88.min Gerrit Hassfeld (Handelfmeter)

0 Kommentare

So

02

Sep

2012

SV Aue Liebenau II - II. Herren (5:7)

P.Garau - A.Meier, P.Drunagel, P.Dammeier - S.Gosewehr, E.Rohlfing, D.Pohlan, P.Montanus, K.Gieseking - P.Graf (25. A.Nahrwold), S.Mohrhoff

 

Tore: 0:1 Pascal Graf (18.), 0:2 Sascha Mohrhoff (24.), 1:2 (29.), 1:3 Pascal Graf (37.), 1:4 Sascha Mohrhoff (49.), 1:5 Karsten Gieseking (58.), 2:5 (66.), 2:6 Patrick Montanus (71.), 3:6 (76./FE), 4:6 (86.), 4:7 Sascha Mohrhoff (90.+2), 5:7 (90.+4)

0 Kommentare

So

26

Aug

2012

II. Herren - SV Kreuzkrug-H. II (1:1)

P.Garau - A.Meier, D.Wilke, K.Batey - E.Keller, E.Rohlfing, P.Montanus (46. P.Dammeier), S.Hormann (55. S.Streitbürger), P.Graf - K.Gieseking, S.Mohrhoff (30. B.Stegemeier)

 

Tore: 0:1 (59.), 1:1 Sven Streitbürger (72.)

0 Kommentare

Mo

20

Aug

2012

II. Damen- SC Marklohe (5:1)

Die zweite Damen besiegte am vergangenen Mittwoch den SC Marklohe mit 5:1 im Pokalspiel und sicherte sich somit den Einzug ins Viertelfinale.

 Die Schamerloherinnen starteten gut ins Spiel, sodass nach wenigen Minuten bereits eine 1:0 Führung durch Inken Schäkel erzielt worden war. Zwar arbeitete sich die Offensive noch viele weitere Torchancen heraus, doch diese wurden immer wieder von der gegnerischen Torwärtin Victoria Gehre ausgebremst, wodurch es bis zur Halbzeit bei der 1:0 Führung blieb.

In der zweiten Halbzeit startete die Heimelf jedoch mit starken Angriffen, sodass Maren Hasselbusch noch zwei weitere Tore, Inken Schäkel und Kathleen Pelikan je ein weiteres Tor erzielen konnten. Auch die Debütauftritte von Michelle Könemann und Johanne Frederking waren sehr lobenswert. Lediglich bei einem Angriff der Gegner musste sich die Defensive der Heimelf und auch die Torwärtin geschlagen geben, sodass in der letzten Spielminute noch ein Anschlusstreffer erzielt werden konnte.

 

Schamerloh:

Lara Buchholz- Marina Dröge- Inken Schäkel (75. Michelle Könemann) - Yara Wehmer- Maren Hasselbusch- Kathleen Pelikan ( 73. Pia Rahe) – Sarina Fehring- Hanna Eschenhagen- Nadine Schröder -Katharina Schmidt – Lisa Saskia Spickermann (75. Johanne Frederking)

 

Marklohe:

Victoria Gehre- Ann-Christin Kewersun- Tania Hunder- Andres Kempin- Andrea Schwarzenberg- Kira Lisa Dieckhoff- Kim Vanessa Adam- Jennifer Kehlbeck- Carolin Kewersun- Gerlinde Stecker

 

0 Kommentare

So

12

Aug

2012

I. Herren - SV Nendorf (3:2)

Bei herrlichen Fußballwetter entwickelte sich von Anfang an ein munteres Fußballspiel im Vosspark. Wobei die Heimelf unter dem neuen Trainer Wolfgang Axmann den etwas besseren Start erwischte und nach einer Viertelstunde nach einer feinen Kombination in Führung ging. Danach übernahm Nendorf das Kommando und hatte etliche Großchancen.Die SGS hatte es Marco Uphoff zu verdanken, dass Nendorf bis zur Halbzeit nur ausgleichen konnte. Nach der Halbzeit nahm das rassige Derby nochmal richtig Fahrt auf und zahlreiche Torchancen blieben auf beiden Seiten erstmal ungenutzt. Tobias Büsching brachte seine Farben dann wieder in Front, jedoch glich Nendorf nach einer Unachtsamkeit in der Abwehr postwendend aus. Dananch wurde das Spiel etwas härter, wobei Schamerloh die Oberhand gewann und durch Nico Bredemeyer nach herrlicher Vorarbeit durch den eingewechselten Torsten Wulf den Siegtreffer erzielte. Danach versuchte Nendorf noch alles, doch sie erzielten nichts Zählbares mehr.Schamerloh brachte den Vorsprung trotz Unterzahl letztendlich verdient nach Hause.   
 
SGS : Uphoff - Langhorst, Haßfeld, Gräper ( 82. Barg ) , Schmidt, Büsching ( 69. Wulf, T. ), Braun, Wulf, H. ( 87. Sadiku ) , Bredemeyer, Berghorn, Meier
 
Nendorf : Bornkamp - Kuhnert, Schröder D. ( 60. Kleine ), Hillmann, Schröder F. ( 73. Wilkens ), Möhlenbrock, Müller, Gerking, Bödeker, Steinert ( 73. Harmsen ), Hawer
 
1:0    Gräper 14.
1:1    Gerking 30.
2:1    Büsching 61.
2:2    Hillmann 63.
3:2    Bredemeyer 71.
0 Kommentare

Mo

04

Jun

2012

II. Herren - FC Holtorf III (2:5)

P.Garau - B.Daniel, B.Netzeband (46. M.Kischel), P.Montanus - A.Meier (30.B.Stegemeier), E.Rohlfing (22. T.Tiedemann), D.Pohlan, Pascal Graf, K.Gieseking - Patrick Graf, S.Streitbürger

 

Tore: 0:1 (26.), 0:2 (37.), 0:3 (41.), 0:4 (50.), 1:4 Karsten Gieseking (61.), 1:5 (88.), 2:5 Karsten Gieseking (90.)

0 Kommentare

Mo

04

Jun

2012

Rehburg/ Loccum - II. Damen (7:1)

Am letzten Spieltag startete die 2. Damen mit nur 9 Spielerinnen gegen die Vizemesterinnen aus Rehburg in die Partie.

 

Die Rehburgerinnen starteten agressiv und torgefährlich, doch die defensiv aufgestellten Schamerloherinnen hielten extrem gut dagegen. Nach kurzer Zeit verletzte sich dann Ina Kammann, sodass die Gäste nur noch mit 8 Spielerinnen auf dem Platz waren - was jedoch den Kampfgeist nur noch mehr stärkte und sogar nach einem Eigentor den Gegenangriff der Schamerloherinn führte. Libera Julia Ötting schlug eine Flanke auf Nadine Schröder, die sich auf dem Weg zum Rehburger Tor machte und im 16-er gefoult wurde. Den Strafstoß verwandelte Nadine Schröder dann sicher, womit der Ausgleich geschafft war, der leider durch 2 Tore (1 Strafstoß) kurz vor der Halbzeitpause nicht lange anhielt.

 

Nach der Pause standen die Schamerloherinnen weiter stark in der Defensive und hatten einige kleine Aktenze in der Offensive durch Diana Buchholz, Nadine Schröder und Shaline Gräper, die jedoch nicht zum Abschluss kamen. Kur vor Spielende wurde Nadine Schröder noch nurch eine gegnerische Grätsche außer Gefecht gesetzt, sodass das Spiel bei einem Stand von 7:1 mit nur noch 7 Spielerinnen beendet werden konnte.

 

Insgesamt lieferten die in Unterzahl angetretenen Gäste eine sehr gute Leistung im letzten Saisonspiel ab.

 

 


T. Lange, J. Ötting, S. Gräper, A. Kühn, H. Kruse, N. Heineking, D. Buchholz, N. Schröder, I. Kammann

 

 

Tor: Nadine Schröder (Strafstoß)

0 Kommentare

So

20

Mai

2012

SSV Rodewald - I. Herren (0:2)

Die Heimelf begann stark, drängte den direkten Tabellennachbarn während der ersten Hälfte in die Defensiveund erspielte sich einige gute Möglichkeiten, die aber wie zuletzt ungenutzt blieben. Stattdessen gelan dem Gast mit dem ersten Schuss aufs Rodewalder Gehäuse die schmeichelhafte Führung. Nach dem Wechsel ging es offener zu, abe weiterhin hatte der SSV die besseren und vor allem häufigeren Chancen. Schließlich war es der starke Gerrit Gräper, der mit seiner Kopfballvorlage die Entscheidung einleitete. Die Heimelf gab zwar nicht auf, musste Schamerloh aber vorbeiziehen lassen.

 

SSV Rodewald: Tripus - Meyer, Grünhage, Vogeler - Heyer, Wilhelm (85. R. Koppermann), Braun, Herzog (55. Lauk) - Weiler, Kastner (70. Ratzlaff), M. Koppermann.

 

SG Schamerloh: Uphoff - T. Wulf (68. Wilke), Langhorst (58. B. Sadiku), Batey - Brandhorst, Gräper, Schmidt, Homann (46. M. Berghorn), Bredemeier - Büsching, Braun.

 

Torfolge: 0:1 (40.) Gerrit Gräper; 0:2 (82.) Tobias Büsching.

0 Kommentare

So

20

Mai

2012

Landesberger SV II - II. Herren (3:1)

P.Garau - B.Daniel, P.Montanus, B.Netzeband - A.Meier (41. A.Ott), E.Keller, D.Pohlan, M.Kischel (15. M.Kischel), E.Rohlfing - Patrick Graf (38. S.Streitbürger), Pascal Graf

 

Tore: 0:1 Sven Streitbürger (51.), 1:1 (65.), 2:1 (77.), 3:1 (79.)

0 Kommentare

So

13

Mai

2012

II. Herren - SV Aue Liebenau II (4:2)

P.Garau - A.Meier, S.Mohrhoff, M.Kischel (23. P.Montanus) - T.Will (23. J.Dohrmann), D.Pohlan, M.Frank, K.Gieseking, Patrick Graf - B.Stegemeier, A.Ott

 

Tore: 0:1 (17./FE), 1:1 Karsten Gieseking (35.), 2:1 Karsten Gieseking (38.), 3:1 (62.), 4:1 (65.)

0 Kommentare

So

13

Mai

2012

I. Damen - Vfl Wolfsburg (0:2)

(GS) Mit einer ansprechenden Leistung gegen den Meister VfL Wolfsburg haben die Oberligafußballerinnen der SG Schamerloh ihre erste Saison zu Ende gebracht und sind als Aufsteiger im gesicherten Mittelfeld gelandet. Bei der letztendlich verdienten 0:2 Niederlage gegen die Bundesligareserve des VfL konnte man zumindest eine Stunde lang an einem Punktgewinn schnuppern, bevor sich dann doch die größere Qualität durchsetzte.
Schamerloh zog sich von Beginn an weit zurück, erst ab der Mittellinie wurde der Gast konsequent gestört. Obwohl Wolfsburg diese Spielweise der Gegner kennt, viel ihnen gegen die sichere Defensive der Gastgeber recht wenig ein. Das ganze Mannschaft um Jana Lehmann stellte mit viel läuferischen und kämpferischen Aufwand viele Passwege zu, und die Abwehr um Mona Dunkhorst entschärfte die wenigen Bälle die dann doch mal durchrutschen. Insbesondere die bärenstarke Isabel Könemann ließ ihrer Gegenspielerin nicht einen Stich. So blieben Chancen der Gäste im ersten Durchgang Mangelware, ohne Tore wurden die Seiten gewechselt.
In der zweiten Halbzeit dasselbe Spielchen. Schamerloh stand tief, defensiv extrem sicher und versuchte nach vorne über die schnellen Spitzen immer wieder Nadelstiche zu setzen. Dies hätte nach gut einer Stunde auch fast zum Erfolg geführt, aber erst strauchelte Juli Meier in aussichtsreicher Situation und dann zeigte Joana Schröder frei vor dem Tor Nerven. So fiel dann in der 68. min doch die Führung für den Favorit durch einen unhaltbaren Schuß. Die SGS bäumte sich jetzt noch einmal auf und versuchte Akzente nach vorne zu setzen, aber bis auf ein Durcheinander nach einem Freistoß geriet das Gästetor nicht mehr in Gefahr. Spätestens nach dem 2:0 in der 81.min war die Messe dann gesungen.
 
Rödenbeck - Dunkhorst - Könemann (71. Skibba), Hävemeier - Lehmann, Schröder (78.Berghorn), Becker, Schmidt (46.Heinke), Braun - Hasselbusch, Meier
 
Schiedsrichterin: Julia Kogel - ohne spielentscheidene Fehler, allerdings Probleme bei der Zweikampfbeurteilung
 
Beste Spielerin: Isabel Könemann, Maren Hasselbusch

0 Kommentare

So

13

Mai

2012

SV Hämelhausen – II. Damen (0:4)

Am Samstagnachmittag reiste die Zweitvertretung der SG Schamerloher Damen zu einem eigentlichen Pflichtsieg zu dem tabellenvorletzten SV Hämelhausen.
Das Spiel begann jedoch auf beiden Seiten sehr durchwachsen, wodurch gute Aktionen und Torchancen ausblieben. Erst in der Mitte der ersten Halbzeit gelang es Nadine Schröder durch einen gezielten Torschuss in die kurze Ecke die Führung zu erzielen. Viele dachten, diese Führung würde die Schamerloherinnen aufwecken und anstacheln, doch das Spiel verlief genau wie bisher. Zu dem zweiten Höhepunkt des Spiels kam es demnach erst kurz vor dem Ende der ersten Halbzeit, als die Zweitvertretung aus Schamerloh einen Elfmeter verursachte. Dieser eigentlich schon sicher geglaubte Ausgleich wurde von der exzellenten Torhüterin Tamara Lange sicher pariert, wodurch die 0:1-Führung mit in die Halbzeit genommen werden konnte.


Die zweite Hälfte sollte besser werden als die erste, das stand für die Schamerloherinnen fest. So zeigten sie sich kampfbereit und bauten die Führung relativ schnell durch ein Tor von Shaline Gräper, die nach einem Weitschuss von Yara Wehmer, der die Linie eigentlich schon passiert hatte, nur noch den Rettungsversuch der gegnerischen Torhüterin über die Torlinie schieben musste, auf 0:2 aus. Nach zwei weiteren wunderschönen Toren von Nadine Schröder aus der 67. und 78. Minute schien der Sieg der SGS klar zu sein. Doch dafür, dass +4 Tore auf die Tordifferenz gerechnet werden konnten, sorgte Tamara Lange, als sie kurz vor dem Ende des Spiels noch einmal eine Glanztat vollbrachte und einen guten Schuss des SV Hämelhausen parierte.

 

T. Lange – J. Ötting – L. Spickermann, R. Hägermann – Nadine Schröder, Shaline Gräper – A. Kühn, D. Buchholz – Y. Wehmer – I. Kammann, N. Heineking

 

Tore:
0:1 Nadine Schröder (23.)
0:2 Shaline Gräper (56.)
0:3 Nadine Schröder (67.)
0:4 Nadine Schröder (75.)

0 Kommentare

Mo

07

Mai

2012

II. Herren - TSV Anemolter-S. II (7:0)

P.Garau - A.Nahrwold, B.Netzeband, P.Montanus - E.Rohlfing, T.Will, D.Pohlan, M.Kischel (46. J.Dohrmann), K.Gieseking - Patrick Graf (28. M.Soll), B.Stegemeier

 

Tore: 1:0 Matthias Soll (42.), 2:0 Denis Pohlan (53.), 3:0 Karsten Gieseking (59.), 4:0 Björn Stegemeier (62.), 5:0 Patrick Graf (68.), 6:0 Marcel Kischel (77.), 7:0 Matthias Soll (84.)

0 Kommentare

So

06

Mai

2012

I. Herren - SG Hoya (1:4)

Der Gast aus war zunächst die aktivere Mannschaft und hätte schon nach 20 Minuten in Führung gehen müssen. Dann aber kam die SGS etwas stärker auf und konnte das Spiel ausgeglichen gestalten. Ausgerechnet in diese Phase hinein fiel dann das 0:1. Die Heimelf zeigte sich geschockt und hatte Glück bis zur Halbzeit nicht noch höher zurückzuliegen. In der zweiten Halbzeit zeigte sich Schamerloh dann engagierter. Hoya mußte dem hohen Tempo Tribut zollen und wurde zusehens in die Defensive gedrängt, ohne das die Gastgeber allerdings die ganz großen Gefahrenmomente herauf beschwören konnten. Auf der anderen Seite ließ Hoya mehrere Kontermöglichkeiten liegen. Tore fielen erst in der Schlußphase. Zunächst erhöhte Hoya auf 2:0, worauf die Heimelf noch mal alles versuchte und sich prompt einen weiteren Gegentreffer fing. Auch der verdiente Anschlußtreffer wurde dann noch einmal mit dem vierten Tor gekontert.
 
Uphoff - Sadiku (86.Brandhorst) - Batey, Langhorst - Gräper, Schmidt, Braun, Bredemeyer, Hassfeld - Meier (60.Berghorn), Büsching
 
Meyer - Pilarski, von Behr (85.Gönuel), T.Hormann, Nadolski, A.Hormann, Omar, Hollunder, Abdel Omar, Böschen, Ridvan
 
0:1 30.min Andreas Hormann
0:2 79.min Abdel Omar
0:3 86.min A.Hormann
1:3 89.min Tobias Büsching
1:4 92.min A.Hormann  
0 Kommentare

So

06

Mai

2012

I. Damen - Vfl Bienrode (4:1)

(GS) Auch nach dem feststehenden Klassenerhalt in der Oberliga haben die Frauen der SG Schamerloh ihre Erfolgserie ausgebaut. Gegen den Tabellennachbarn gab es einen hoch verdienten 4:1 Heimsieg, bei dem man endlich mal nicht mehr bis zur Schlußminute zittern mußte.
Beide Mannschaften konnten ohne Druck agieren, was aber über die gesamte Spielzeit nur der Heimelf anzumerken war. Die Truppe von Andi Braun sprühte endlich mal wieder vor Spiellaune und zeigte von Beginn an endlich mal wieder Kombinationsfussball. Bereis nach 14 Minuten schloß Goalgetterin Juliana Meier einen schönen Spielzug aus der eigenen Hälfte heraus zum 1:0 ab. In der Folge gab es Chancen fast im Minutentakt, doch einzig das eigene Unvermögen und die starke Gästetorfrau standen einem weiteren Treffer im Wege. Stattdessen fiel auf der Gegenseite der überraschende Ausgleich durch eine 25m-Schuß unter die Latte, übrigens der einzige gefährliche Schuß auf das Gehäuse der fast arbeitslosen Torfrau Daniela Rödenbeck. Die SGS zeigte sich etwas geschockt und verlor den Faden, die Zuspiele wurden ungenauer. Doch kurz vor der Pause brachte Jana Lehmann ihre Elf durch einen Strafstoß nach Foul an Hasselbusch wieder in Führung.
In der zweiten Hälfte spielte weiterhin nur der Gastgeber. Mit dem 3:1 in der 60.min durch Joana Schröder in bester Gerd-Müller-Manier war die Partie eigentlich schon entschieden. Wenn die Gäste mal bis zum 16er durchkamen, stand Libero Mona Dunkhorst immer richtig und schickte die Bälle wieder in die andere Richtung. Einzig und allein die Chancenverwertung ließ weiter zu Wünschen übrig. So fiel lediglich noch ein Treffer durch Juli Meier, die nach einem Pfostenschuß von Katharina Schmidt abstaubte.
 
Rödenbeck - Dunkhorst - Könemann, Hävemeier (65.Skibba) - Lehmann (82.Berghorn), Braun, Becker, Schröder, Schmidt - Meier, Hasselbusch (69.Herms)
 
1:0 14.min Juliana Meier
1:1 25.min
2:1 43.min Jana Lehmann
3:1 60.min Joana Schröder
4:1 85.min Juliana Meier
 
Schiri: Elke Harmening (Rodenberg) ohne Probleme in einem fairen Spiel
 

beste Spielerin: Dunkhorst, Schröder, Hasselbusch

0 Kommentare

So

06

Mai

2012

II. Damen - TuS Steyerberg (0:3)

T. Lange, J. Ötting, R. Hägermann, S. Fehring, D. Buchholz, S. Gräper, M. Dröge, M. Bleeke, N. Schröder, I. Kammann, Y. Wehmer, J. Schmidt, N. Heineking, F. Schäfer

 

0 Kommentare

Mo

30

Apr

2012

SV Kreuzkrug-Hud. III - II. Herren (0:0)

P.Garau - A.Nahrwold, M.Kischel (17. M.Soll), P.Montanus - A.Meier, L.Stegemeier, T.Will (46. D.Hromniak), B.Netzeband, K.Gieseking - Patrick Graf, B.Stegemeier

0 Kommentare

Mo

30

Apr

2012

SCB Langendamm - I. Herren (1:3)

(Die Harke) Im Tabellenkeller musste der gastgebene SCB eine 1:3 Pleite gegen clever spielende Kicker aus Schamerloh einstecken. Wie schon so oft in dieser Saison plagten Langendamm große Verletzungssorgen, die mit Nicolas Lau in der 20. Minute noch vergrößert wurden. Zu diesem Zeitpunkt führten die Gäste bereits mit 1:0 und ließen in der ersten Halbzeit nur wenig zu. Langendamm schwächte sich kurz vor der Pause zusätzlich, als Jan-Imo Rezlaff wegen Meckerns eine unnötige Ampelkarte kassierte. Die zweite Hälfte begann mit einer Überraschung: In Unterzahl glich die Heimelf durch einen verwandelten Foulelfmeter von Adrien Knieß aus und übernahm anschließend das Kommando. Jedoch war es wie so oft in dieser Saison, dass kapitale Abwehrfehler die Mannschaft um ihren Lohn bringen. Schamerloh nutzte diese eiskalt und siegte letztlich verdient.

 

SCB Langendamm: Rannenberg - Knieß, Feldhaus, Schott, Rezlaff. Parusel, Lau (20. Selle), P. Pachonik (75. Fischer), S. Pachonik (75. Hinrichs) - Drees, Hüffmann.

 

SG Schamerloh: Uphoff - Langhorst (65. Meier), Haßfeld, Gräper, Büsching (70. Streitbürger), Braun, Bredemeyer, Brandhorst, Batey, Sadiku, Hormann (46. Wilke).

 

Torfolge: 0:1 (3.) Philipp Braun; 1:1 (49., Foulelfmeter) Adrien Knieß; 1:2 (62.) Tobias Büsching; 1:3 (72.) Nico Bredemeyer

 

Gelb-Rot: Langendamms Jan-Imo Rezlaff (40., Meckern)

0 Kommentare

Mi

25

Apr

2012

II. Herren - SV Sila Spor Nienburg (0:4)

U.Nagel - B.Daniel, D.Wilke, P.Drunagel (28. P.Montanus) - A.Meier, M.Kischel, Patrick Graf, T.Will, B.Netzeband - Pascal Graf (34. P.Garau), K.Gieseking

 

Tore: 0:1 (3./FE), 0:2 (33.), 0:3 (39.), 0:4 (79.)

0 Kommentare

Mi

25

Apr

2012

II. Damen - SV Sebbenhausen-Balge II (0:5)

Trotz einer guten Leistung musste die Zweitvertretung der SG Schamerloh diese zu hoch ausgefallene Niederlage hinnehmen.

Die Einstellung und der Kamfgeist stimmten, aber sowohl die Defensive als auch die Offensive hatten einfach nicht ihren besten Tag.

 

F. Schröder, J. Ötting, S. Fehring, D. Buchholz, R. Hägermann, S. Gräper, M. Dröge, N. Heineking, N. Schröder, I. Kammann, A. Kühn, L. Spickermann, Y. Wehmer, M. Bleeke, J. Schmidt, P. Rahe

0 Kommentare

So

22

Apr

2012

I. Herren - TSV Loccum (2:1)

Mit einem 2:1 Sieg gegen den TSV Loccum hat Schamerloh auch die letzten theoretischen Zweifel am Klassenerhalt beseitigt. Nach 3 Niederlagen in Folge brannte die Heimelf auf Wiedergutmachung und ging auch bereits in der 10.min durch einen Freistoß in Führung. Doch so ging es zum Leidwesen der Zuschauer nicht weiter. Loccum hielt dagegen, so das sich ein Spiel auf Augenhöhe entwickelte, das von Zweikämpfen im Mittelfeld geprägt wurde.Vor beiden Toren passierte nicht viel. Als alles schon mit dem Pausenpfiff des souveränen Schiedsrichters Erwin Meyer rechnete, glich Loccum überraschend nach einem einfachen Doppelpaß aus.
In der zweiten Halbzeit neutralisierten sich beide Teams weiterhin. Erst mit zunehmender Spielzeit übernahm die Heimelf wieder das Kommando und ging nach einem herrlichen Spielzug in der 75.min erneut in Führung. Die Gäste versuchte zwar jetzt noch einmal alles und drückten, weitaus gefährlicher blieb aber die SGS bei ihren Kontern. 
 
Uphoff - T.Wulf - Langhorst, Batey - Hassfeld, Gräper, Schmidt, Bredemeyer, Brandhorst (59.Mike Berghorn) - Büsching (85.Meier), Braun (89.Streitbürger)
 
Seidel - Grote, Harmening, Korte (85.min N.Dökel), Lükens, Beier, Wesemann, Wilckens, Heinze (75.Naumann), Reinhardt, Brenzek
 
1:0 10.min Philipp Braun
1:1 45.min Beier
2:1 75.min Mike Berghorn   
0 Kommentare

So

22

Apr

2012

I. Damen - SV Hastenbeck (1:0)

(GS) Die Oberligadamen der SG Schamerloh haben mit einem schwer erkämpften 1:0 Sieg gegen den Tabellennachbarn SV Hastenbeck einen Riesenschritt Richtung Klassenerhalt gemacht. Damit beträgt bei drei noch ausstehenden Spielen der Vorsprung 5 Punkte, zudem hat man auch noch das beste Torverhältnis. Der Heimelf war die Bedeutung des Spiels von Beginn an anzumerken. Die gefährlichen Außenbahnen der Gäste wurden konsequent zugestellt, und da ein Großteil der Zweikämpfe ebenfalls zugunsten der SGS ausgingen, übernahm man ziemlich schnell das Kommando. Aus dem Spiel heruas sorgte das zwar selten für Gefahr, doch sämtliche Standardsituationen sorgten mit Windunterstützung immer wieder für Alarmstufe rot im Hastenbecker Strafraum. Nachdem Jana Lehmann in der 23.min noch am Lattenkreuz scheiterte, war es dann in der 31.min soweit. Einen Lehmann-Freistoß verlängerte Lena Hagemeier, die Torfrau konnte gerade noch parieren, aber den Abpraller drückte Goalgetterin Juliana Meier dann über die Linie. Bis zur Halbzeit hätte Schamerloh das Ergebnis noch ausbauen müssen, scheiterte aber mehrmals nur um Haaresbreite.
In der zweiten verlagerte der Gast das Spiel zusehens Richtung SGS-Tor. Die Heimelf kam mit dem Gegenwind nicht zurecht und kam phasenweise überhaupt nicht mehr in die Vorwärtsbewegung. Richtig Gefahr ging allerdings auch von Hastenbeck nicht aus. Wenn etwas Richtung Tor kam, war die aufmerksame Torfrau Rödenbeck jedesmal zur Stelle. Auf der Gegenseite scheiterte Juli Meier mit einem schönen Kopfball am Aluminium. Das wäre wohl die Entscheidung gewesen, so aber mußten die Gastgeber bis zum Schlußpfiff um den verdienten Dreier zittern.   
 
Rödenbeck - Dunkhorst - Hävemeier, Könemann - Lehmann, Hagemeier (74. Schmidt), Schröder, Becker - Meier, Hasselbusch (82.Skibba)
 
1:0 31.min Juliana Meier
 
Beste Spielerinnen: Juliana Meier, Steffi Becker
 
Schiri: Ramona Vatansever war zusammen mit ihrem Gespann jederzeit auf der Höhe des Geschehens. Klasse und souveräne Leistung
0 Kommentare

Di

17

Apr

2012

SC Großenvörde - II. Herren (1:0)

P.Garau - B.Daniel, D.Wilke - E.Rohlfing, A.Meier (24. B.Netzeband), D.Pohlan, M.Kischel (57. P.Drunagel), T.Will (24. E.Keller), Pascal Graf - Patrick Graf, K.Gieseking

 

Tore: 1:0 Dennis Hillmann (90.)

0 Kommentare